Einspielergebnis: Das Haus der geheimnisvollen Uhren startet mit rund 30 Millionen Dollar

das_haus_der_geheimnisvollen_uhren.jpg

Jack Black & Owen Vaccaro in Das Haus der geheimnisvollen Uhren

Eli Roths Das Haus der geheimnisvollen Uhren konnte am vergangenen Wochenende die Spitzenposition der amerikanischen Kinocharts erobern. Die Buchverfilmung spielt zum Kinostart in den USA 26,85 Millionen Dollar ein. Damit gelang Roth auch gleichzeitig der beste Kinostart in seiner Karriere.

Abgesehen von den USA startet Das Haus der geheimnisvollen Uhren in nur 14 weiteren Ländern. Entsprechend stellt sich das internationale Einspielergebnis recht überschaubar dar. Zu den 26,85 Millionen kommen noch einmal weitere 3,1 Millionen, sodass sich ein Gesamteinspielergebnis fast 30 Millionen Dollar ergibt.

Weiterhin gut läuft es für den Horrorfilm The Nun. Auch wenn es nur noch für Platz 3 in den US-Charts reicht, mit weiteren 10,25 Millionen Dollar hat das Conjuring-Spin-off in den USA nun insgesamt mehr als 100 Millionen Dollar eingespielt. Weltweit steht der Film bei 292,6 Millionen Dollar. In dieser Woche dürfte die Marke von 300 Millionen Dollar fallen.

Von solchen Zahlen kann Predator – Upgrade nur träumen. Lediglich 9 Millionen Dollar konnte der Film in den USA in der vergangenen Woche einspielen. International lief es mit 15,3 Millionen Dollar nicht viel besser. Damit steht Predator – Upgrade nach zwei Wochen bei 95,2 Millionen Dollar. Das Budget des Films betrug 88 Millionen Dollar.

In Deutschland sicherte sich die neue Komödie von und mit Til Schweiger Platz 1 in den Charts. 200.000 Besucher wollten Klassentreffen 1.0 sehen, was Einnahmen in Höhe von 1,75 Millionen Euro generierte. Auf Platz 2 folgte The Nun mit 115.000 Besucher und 1,05 Millionen Euro Umsatz, der dritte Platz ging an den Neustart Das Haus der geheimnisvollen Uhren mit 100.000 Zuschauern und 750.000 Euro.

Das Haus der geheimnisvollen Uhren
Originaltitel:
The House with a Clock in Its Walls
Kinostart:
20.09.18
Regie:
Eli Roth
Drehbuch:
Eric Kripke
Darsteller:
Jack Black, Cate Blanchett, Kyle MacLachlan, Owen Vaccaro, Colleen Camp, Renée Elise Goldsberry, Vanessa Anne Williams, Sunny Suljic
Nachdem der zehnjährige Lewis seine Eltern verloren hat, soll er bei seinem Onkel in einem alten Haus leben, in dessen Wänden ein mysteriöses Ticken zu hören ist.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.