Black Panther 2: Regisseur Ryan Coogler kehrt zurück

black_panther.jpg

Black Panther

Ryan Coogler kehrt für die Fortsetzung von Black Panther zurück. Wie der Hollywood Reporter berichtet, haben sich Marvel und der Regisseur auf eine Weiterführung der Zusammenarbeit geeinigt. Coogler wird erneut die Inszenierung übernehmen und auch das Drehbuch der Fortsetzung schreiben.

Mit den Arbeiten am Skript will der Regisseur im kommenden Jahr beginnen. Die Dreharbeiten könnten Ende 2019 oder Anfang 2020 beginnen. Entsprechend dürfte Black Panther 2 nicht vor 2021 in die Kinos kommen. Einen Kinostarttermin für die Fortsetzung gibt es aktuell noch nicht.

Der Vertrag zwischen Marvel und Coogler soll schon etwas länger unterschrieben worden sein. Beide Seiten hielten die Fortführung der Zusammenarbeit aber erst einmal geheim. Auch nahm sich der Regisseur Zeit, um mit Marvel zu verhandeln. Während das Studio möglichst schnell einen neuen Vertrag unter Dach und Fach bringen wollte, ließ sich Coogler nicht hetzen. Trotzdem einigten sich beide Seiten am Ende.

Black Panther ist aktuell der erfolgreichste Film des Jahres in den USA. Mit rund 700 Millionen Dollar spielte er sogar mehr ein als Avengers: Infinity War. Weltweit steht Black Panther mit 1,34 Milliarden Dollar auf Platz 2 der Kinocharts. Hier gibt es an Infinity War mit 2 Milliarden Dollar kein Vorbeikommen.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.