Candyman: Nia DaCosta inszeniert den Reboot des Horrofilms

candyman.jpg

Nachdem Get-Out-Schöpfer Jordan Peele bereits vor einigen Monaten ankündigte, womöglich eine Neuauflage des Horrorklassikers Candyman zu bewerkstelligen, gibt es nun endlich handfeste Details.

Demnach übernimmt die Little-Woods-Regisseurin Nia DaCosta die Inszenierung des Projektes, während Peele zusammen mit Win Rosenfeld (BlacKkKlansman) das Drehbuch verfasst. Der Film selbst entsteht unter dem Banner von Peeles Produktionsstudio Monkeypaw Productions sowie MGM und soll am 12. Juni 2020 in den US-Kinos seine Premiere feiern. Die Dreharbeiten sollen bereits im kommenden Frühling beginnen.

Details über die Besetzung des Candymanns und seiner Opfer sind derzeit noch nicht bekannt. Inhaltlich sieht man den Film selbst als eine Art spirituelle Fortsetzung des ersten Films aus dem Jahr 1992, der wiederum selbst auf der Kurzgeschichte "The Forbidden" von Clive Barker (Hellraiser) basierte. Es folgten zwei Fortsetzungen - Candyman 2 – Die Blutrache (1995) und Candyman 3 – Der Tag der Toten (1999), in welchen ebenfalls Tony Todd (Final Destination-Reihe) die titelgebende Rolle des mit einem Hakenarm ausgestatteten Candymans verkörperte, der einen tötet wenn man seinen Namen fünf Mal hintereinander vor einem Spiegel ausspricht.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.