Die Infektion: Dreiteiliges Zombiehörspiel auf 1 Live

horspielzeit-header.jpg

Hörspiel Headergrafik

Der 1Live wiederholt die dreiteilige Reihe Die Infektion, die zwischen 2010 und 2016 produziert wurde. In den Hörspielen geht es um eine Zombieseuche in Deutschland, welche die Hörer von Köln bis nach Helgoland führt.

Es beginnt in Köln: In die Uniklinik werden immer mehr Patienten eingeliefert, die an den gleichen unerklärlichen Symptomen leiden. Als die Zahl der Toten steigt, wird das Krankenhaus unter Quarantäne gestellt. Aber es ist bereits zu spät: Als die Opfer wieder zu untotem Leben erwachen, breitet sich die Epidemie schnell über die gesamte Stadt aus.

Nach dem Ausbruch der Epidemie fliehen die Überlebenden mit einem Hubschrauber von Köln nach Helgoland. Auch dort müssen sie sich gegen untote und lebende Mitmenschen, in Form eines wahnsinnigen Schönheitschirurgen und eines eines fanatischen Predigers, zu Wehr setzen. Hinzu kommen gefährliche Stürme und die knapper werdenden Nahrungsvorräte.

Die Regie führt Annette Kurth, die schon Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde als Hörspiel adaptierte. In den drei Hörspielen sind unter anderen Luise Helm (Synchronsprecherin von Scarlett Johansson), Tim Seyfi (Wer früher stirbt ist länger tot), Lars Rudolph (Das kalte Herz), Udo Schenk (Synchronstimme von Gary Oldman), Martin Brambach (Oh Boy), Alexander Hauff (In weiter Ferne, so nah!), Florian Lukas (Grand Budapest Hotel), Thomas Balou Martin (Die Köpfe von Apex) und Janina Sachau (Das Hochzeitsvideo) zu hören.

1Live sendet Die Infektion am Donnerstag den 17. Februar von 23 bis 0 Uhr. Die Infektion II – Die Insel und Die Infektion III - Das Boot folgen an den drauf folgenden Donnerstagen zur selben Sendezeit. Alle drei Teile stehen im Anschluss im WDR-Hörpielspeicher zum Nachhören zur Verfügung.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.