The Division: Netflix sichert sich die Spieleverfilmung

The-Division.jpg

The Division

Die Computerspielemesse E3 bringt nicht nur News aus der Spielbranche, wie die Pressekonferenz von Ubisoft am gestrigen Montag zeigt. Zwar hatte der Publisher eingeladen, um einen Einblick in seine kommenden Spieleprojekte zu geben, dabei wurde aber auch ein Update zu einer anstehenden Spieleverfilmung enthüllt. So plant Ubisoft schon länger, sein erfolgreiches Franchise The Division für die Leinwand zu adaptieren. Auf der Pressekonferenz wurde nun ein neuer Partner präsentiert.

So wird der Film nun nicht mehr für das Kino, sondern die Streaming-Plattform Netflix produziert. Abgesehen von dem neuen Partner gab es aber keine weiteren Informationen. So ist beispielsweise auch noch nicht bekannt, wann der Film erscheinen soll.

Für die Inszenierung von The Division ist David Leitch (Deadpool 2) verantwortlich. Die Hauptrollen übernehmen Jessica Chastain und Jake Gyllenhaal. Beide sind seit Anfang an Bord und gelten als Fans der Vorlage. Entsprechend sollen sie stark in die Entwicklung eingebunden sein, um sicherzustellen, dass der Film den Ton des Spiels trifft.

Bei The Division übernimmt der Spieler die Rolle eines Agenten der gleichnamigen, geheimen Regierungsbehörde, der nach einer Pandemie in New York aktiviert wird und für Ordnung in der Stadt sorgen soll. Dazu muss auch herausgefunden werden, woher der Virus stammt, der die Stadt ins Chaos gestürzt hat.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.