Motherless Brooklyn: Erster Trailer zum Noir-Film veröffentlicht

Motherless_Brooklyn.jpg

Motherless Brooklyn

Warner Bros. hat den ersten Trailer zum Noir-Film Motherless Brooklyn veröffentlicht. Im Gegensatz zur Romanvorlage von Jonathan Lethem, die in der Gegenwart spielt, hat Drehbuchautor, Regisseur und Hauptdarsteller Edward Norton die Handlung der Adaption in das New York der 50er Jahre verlegt.

Hier spielt er den Privatdetektiv Lionel Essrog, der unter dem Tourette- Syndrom leidet. Mit seinem obsessiven Verstand versucht er den Mord an seinen einzigen Freund und Mentor Frank Minna (Bruce Willis) mithilfe von nur ein paar Hinweisen aufzuklären.    

Neben Edward Norton und Bruce Willis spielen Gugu Mbatha-Raw (The Cloverfield Paradox, Black Mirror), Bobby Cannavale (Ant-Man, Mr. Robot), Cherry Jones (Signs - Zeichen, The Handmaid's Tale: Der Report der Magd), Michael Kenneth Williams (The Wire, Assassin's Creed), Leslie Mann (Beim ersten Mal, Immer Ärger mit 40), Ethan Suplee (American History X, Santa Clarita Diet), Dallas Roberts (The Grey - Unter Wölfen, Todeszug nach Yuma), Josh Pais (Joker, Ray Donavan), Robert Ray Wisdom (Im Körper des Feindes: Face/Off, The Dark Knight Rises), Fisher Stevens (Nummer 5 lebt!, Lost), Alec Baldwin (Departed - Unter Feinden, Jagd auf Roter Oktober) und Willem Dafoe (John Wick, Spider-Man) in dem Film mit.    

Die Romanvorlage wurde 1999 veröffentlicht. Die Adaption stellt ein lang gehegtes Wunschprojekt des Schauspielers und Regisseurs Edward Norton dar. Der Film wird seine Premiere am 13. Oktober auf dem diesjährigen New York Filmfestival feiern. In den deutschen Kinos startet Motherless Brooklyn am 12. Dezember.  

 

MOTHERLESS BROOKLYN - Official Trailer

MOTHERLESS BROOKLYN - Official Trailer #1 Deutsch HD German (2019)

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.