Clue: Jason Bateman in Verhandlung für die Neuverfilmung des Brettspiels Cluedo

clue_moerder_paramount.png

Ausschnitt vom Poster zum Film Clue aus dem Jahr 1985

Jason Bateman befindet sich in Verhandlungen, um in der Neuverfilmung des Brettspiels Cluedo die Hauptrolle zu spielen. Sollten sich der Darsteller und das Studio Fox einigen, dann könnte Bateman zudem auch gleich den Regieposten übernehmen. Auch am Drehbuch würde er in diesem Falle ebenfalls mitschreiben.

Aktuell ist bereits Ryan Reynolds für den Film bestätigt und wird mit seinem Unternehmen auch produzieren. Das Drehbuch zu Clue soll aus der Feder von Rhett Reese und Paul Wernick stammen, mit denen Reynolds bereits an Deadpool zusammengearbeitet hat. Es scheint sich aber noch nicht um die finale Fassung zu handeln. Einem Bericht von Deadline zufolge ist geplant, dass Bateman und Reynolds das Skript gemeinsam überarbeiten.

Jason Bateman ist aktuell in der Netflix-Serie Ozark zu sehen. Hier spielt er nicht nur die Hauptrolle, sondern fungiert auch in einigen Folgen als Regisseur. Für seine Arbeit in der Episode "Reparations" erhielt er am Wochenende einen Emmy. Die Dreharbeiten für die 3. Staffel haben kürzlich begonnen.

Cluedo, das in den USA und Kanada als Clue bekannt ist, ist ein Brettspiel, bei dem die Spieler versuchen, einen Mord aufzuklären. Das Spiel wurde bereits im Jahr 1985 verfilmt. Trotz schlechter Einspielergebnisse an den Kinokassen entwickelte sich der Film über die Jahre zu einer Art Kultklassiker.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.