Schattenmoor: ProSieben zeigt seinen neuen Mystery-Thriller zuerst online

Caroline_Hartig_Schattenmoor.jpg

Schattenmoor

Das deutsche Privatfernsehen ist noch nie besonders groß durch selbst produzierte Genrefilme oder -serien aufgefallen. Es gab immer mal wieder ein paar Versuche, aber keine überzeugenden Ergebnisse, wie es zum Beispiel Netflix mit der Serie Dark schaffte. Nun unternimmt ProSieben nach mehreren Jahren Pause mit dem selbst gedrehten Mystery-Thriller Schattenmoor einen neuen Versuch.

Im Zentrum der Handlung von Schattenmoor steht Emma Müller (Caroline Hartig), die plötzlich mit Schlangen in ihrem Schrank oder blutigem Wasser im Waschbecken konfrontiert wird. Scheinbar wird die junge Frau zudem von gesichtslosen Verfolgern beschattet. Steht Emma im Zentrum einer unheimlichen Verschwörung oder ist sie Opfer eines grauenhaften Spuks?

Um den Film für die Zuschauer interessanter zu gestalten, strahlt ProSieben Schattenmoor nicht einfach im Fernsehen aus, sondern zeigt ihn zuvor in mehreren Teilen online. Das erinnert an die Online-Serie Wishlist, wobei diese komplett fürs Internet konzeptioniert wurde und erst nach der Auszeichnung durch den Grimme Preis ihren Weg ins lineare Fernsehen fand.

Die reguläre Ausstrahlung des Films erfolgt auf ProSieben am Mittwoch den 11. Dezember um 20.15 Uhr. Doch bereits am 1. Dezember um 23 Uhr im Anschluss an Guardians of the Galaxy Vol. 2 zeigt der Sender die ersten 17 Minuten von Schattenmoor. Anschließend geht es dann im Internet weiter.

Ab den 1. Dezember wird täglich eine von acht Episoden aus dem Film vorab gezeigt – bis auf das Finale und die Auslösung aller Geheimnisse, welche es wiederum nur im Fernsehen zu sehen gibt. Einen Mehrwert an zusätzlichen Szenen oder Informationen scheint ProSieben mit seiner vorab im Netz veröffentlichten Folgen nicht zu planen.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.