Regisseur Bong Joon Ho spricht über seine nächsten beiden Projekte

parasite.png

Parasite

In einem Interview mit dem Branchenmagazin Variety verkündete der südkoreanische Regisseur Bong Joon Ho, dass er momentan an zwei neuen Projekten arbeitet. Bei einem dieser beiden Filme handelt es sich um eine Mischung aus Horror- und Actionfilm in koreanischer Sprache. Das zweite Projekt soll dagegen ein englischsprachiger Film werden, der auf einem wahren Ereignis basiert. Die beiden Parasite sollen sich sehr voneinander unterscheiden. Die Größenordnung soll aber mit Hos Filme Parasite und Mother vergleichbar sein.  

Der koreanische Film spielt in Seoul und besitzt einzigartige Horror- und Action-Elemente. Es ist schwer, das Genre meiner Filme zu beschreiben. Das englischsprachige Projekt ist ein Drama, das auf einem wahren Vorfall aus dem Jahr 2016 basiert. Selbstverständlich weiß ich nichts Genaueres, bis ich das Drehbuch fertiggestellt habe. Aber der englischsprachige Film wird zur Hälfte in Großbritannien und zur Hälfte in den USA spielen. 

Bong Joon-Ho erhielt internationale Aufmerksamkeit mit den von Kritikern gelobten Filmen Memories of a Murder von 2003 und den Science-Fiction-Horrorfilm The Host von 2006. Sein erster englischsprachiger Film war Snowpiercer, in dem Chris Evans, Tilda Swinton und Octavia Spencer mitspielten. Darauf folgte der Netflix-Film Okja im Jahr 2017. Kürzlich kam der Thriller beziehungsweise die schwarze Komödie Parasite in die Kinos. Ein Film, der auf mehreren internationalen Filmfestivals gefeiert und ausgezeichnet wurde, sowie als ein aussichtsreicher Kandidat bei der nächsten Oscarverleihung gilt.  

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.