Frankenstein und der Zirkel der Sieben: Trailer zur neuen Hörspielserie

horspielzeit-header.jpg

Hörspiel Headergrafik

Der Trailer zur neuen Hörspielreihe Moriaty – Zwischen Genie und Verbrechen hatte Auftritte von Dracula und Frankenstein bereits angekündigt. Nun erhalten der Vampirfigur und der verrückte Wissenschaftler sogar ihre eigenen Serien. Der Maritim-Verlag erweitert somit seinen Hörspielkosmos um die Serien Dracula und der Zirkel der Sieben sowie Frankenstein und der Zirkel der Sieben.

Die erste Folge der Dracula-Serie "Erbe des Bösen" ist bereits am 2. Oktober erschienen. Jetzt ist mit "Am Abgrund der Nacht" auch die erste Episode von Frankenstein und der Zirkel der Sieben im Handel erhältlich. Die Titelfigur wird von Dietmar Wunder gesprochen, der unter anderen Daniel Craig, Don Cheadle und Adam Sandler synchronisiert. Außerdem ist er der aktuelle Hörspielsprecher von John Singular. Zu beiden Serien hat Maritim einen kurzen Trailer veröffentlicht, der jeweils auch die Cover der ersten Folgen zeigt.

Zusammen mit den Serien Jules Verne – Die neuen Abenteuer des Phileas Fogg, Sherlock Holmes und Co, Oscar Wilde und Mycroft Holmes, Irene Adler, Sonderermittlerin der Krone, Edgar Allen Poe und Auguste Dupin sowie Moriaty – Zwischen Genie und Verbrechen bilden die beiden Reihen einen gemeinsamen Hörspielkosmos. Der titelgebende Zirkel der Sieben spielte in der ein oder anderen Reihe schon eine Rolle. Die Hörspielmacher betonen aber, dass man mit jeder Serie einsteigen kann und alle Geschichten auch losgelöst für sich funktionieren.

"Dracula und der Zirkel der Sieben" Trailer

"Frankenstein" Trailer - die neue Serie aus dem Maritim-Kosmos

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.