Einspielergebnis: Gerald Butler springt mit Greenland an die Spitze der Kinocharts

greenland.jpg

Greenland

Die Infektionszahlen in Deutschland steigen wieder ans und dies macht sich auch an den Besucherzahlen in den Kinos bemerkbar. Mit Greenland lief in der vergangenen Woche zwar mal wieder eine der wenig verbliebenen größeren amerikanischen Produktionen an, große Zuschauermengen konnte der Film mit Gerald Butler aber nicht anlocken. Mit 85.000 Besuchern und 750.000 reichte es allerdings trotzdem für Platz 1 in den deutschen Kinocharts.

Greenland verdrängte damit auch Jim Knopf und die Wilde 13 von der Chartspitze. Der deutsche Kinderfilm musste sich nach drei Wochen auf Platz 1 nun mit Platz 2 zufriedengeben. In seiner vierten Woche kam Jim Knopf und die Wilde 13 noch einmal 70.000 Besucher sowie 480.000 Euro. Insgesamt steht der Film nun bei fast 700.000 Besuchern, was ihn zur erfolgreichsten deutschen Produktion seit dem Lockdown im Frühling macht.

Komplettiert werden die Top 5 von Drachenreiter (50.000 Besucher und 350.000 Euro), Es ist zu deinem Besten (40.000 Besucher und 350.000 Besucher) sowie Der geheime Garten (42.000 und 330.000 Euro).

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.