Star Wars: Leslye Headland verrät Details zur Serie bei Disney+

star_wars_7.jpg

Im April wurde bekannt, dass Leslye Headland als Showrunner für eine weitere Serie im Star-Wars-Universum bei Disney+ gewonnen fungieren wird. Viele Details waren anschließend nicht bekannt - die Serie soll aber eine weibliche Figur in den Mittelpunkt stellen.

In einem Interview mit Fantasic Frankey ließ Headland sich nun ein paar weitere Details entlocken.

"Ich würde sagen, dass es in einer Nische des Universums spielt und in einer Nische der Zeitlinie, von der wir nicht viel wissen. Ich verstehe, dass Star Wars so etwas wie eine Religion ist. Ich betrachte meine Serie gerne als Zeltzusammenkunft Gläubiger. Man kann vorbeikommen, wenn man das möchte. Wir werden über wirklich cooles Zeug sprechen.

Es wird ein paar Dinge geben, über die wir im Kanon noch nicht gesprochen haben. Es wird Figuren, um die man noch nichts weiß."

Zudem enthüllte Headland, dass Indiana Jones ihren Pitch an Lucasfilm für die Serie beeinflusst hat:

"Für mich geht es weniger darum, das Star-Wars-Universum filmerisch oder künstlerisch zu durchlaufen. Ich kämme mich viel mehr durch die Geographie und begebe mich buchstäblich auf eine Reise. Als wir den Pitch gemacht haben, habe ich meinen Desigener eine Indiana-Jones-Figur erschaffen lassen, die auf einer Karte mit einer gepunkteten roten Linie zeigt, wo es hingeht."

Bei dem Projekt handelt es sich um die vierte Serie im Star-Wars-Universum, die für den Streaming-Dienst Disney+ entwickelt wird. Zu The Mandalorian läuft aktuell Staffel 2, zudem sind Serien zu Rogue One und Obi-Wan Kenobi in Entwicklung.

Interview with Leslye Headland

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.