Spoilerfreie Kritik zum Piloten von Fear the Walking Dead

Nach langem Warten und viel Geheimnistuerei konnten wir nun endlich den Piloten des The-Walking-Dead-Spinoffs Fear The Walking Dead sehen.

Wie allseits bekannt sein dürfte, spielt Fear zu Beginn der Zombieapokalypse, also während der Zeit, die Rick Grimes in The Walking Dead im Koma verbracht hat. Dementsprechend ist das gesamte Setting ein anderes, denn hier weiß (noch) niemand wie er mit Untoten umzugehen hat. Im (F)TWD-Universum gibt es nach wie vor keine Zombie-Fiction und da den Menschen das Konzept von lebenen Toten komplett unbekannt ist, schließen sie vorerst auf Drogen oder Ähnliches.

Sehr passend wurde daher meiner Meinung nach auch der Charakter Nick (Frank Dillane) eingeführt, denn dieser hat nämlich ein Drogenproblem und kann sich die von ihm beobachteten Geschehnisse nicht anders erklären als Halluzinationen während eines Trips. Von seiner Umwelt wird er zunächst auch nicht ernstgenommen bzw. für verrückt erklärt und erst nach weiteren, ganz ähnlichen Vorfällen fangen seine Eltern an, ihm zu glauben.

Mir hat sehr gut gefallen, dass die Zombies bisher noch sehr stark im Hintergrund standen und wir als Zuschauer viel mehr von den Charakteren und der Stadt mitbekommen haben. Dennoch gelang es AMC durch eine subtil von Sirenen und Hubschraubern durchetzte Geräuschkulisse stets ein Gefühl der Bedrängnis zu vermitteln, das selbst aus einem Stau an einer Autobahnausfahrt eine spannende Szene machen kann. Dank TWD wissen wir natürlich wo die Reise eines Tages hingehen wird, aber die Protagonisten sind sich ihrer misslichen Lage bis jetzt noch völlig unbewusst und nehmen all die Anzeichen auf die bevorstehende Apokalypse wahrscheinlich einfach nur als einen ganzschön stressigen Tag in L.A. wahr.

Gewisser Maßen hatte ich auch das Gefühl, wieder ein bisschen mehr für Zombies sensibilisiert geworden zu sein, genau wie die Protagonisten hatte ich bei den Begegnungen zwischen Lebenden und Toten keine genaue Vorstellung davon, wie es ausgehen würde, wohingegen bei TWD ja ein Walker-Angriff schon fast zur Nebensache wird, so routiniert wie Rick, Abraham und Co. mit den Zombies umgehen.

Wer The Walking Dead mag, sollte dem Piloten von Fear auf jeden Fall eine Chance geben, mir hat die Episode ziemlich gefallen. Für alle Unentschlossenen gibt es hier nochmal den Trailer und den Hinweis darauf, dass Fear the Walking Dead ab jetzt immer Montags ab 20 Uhr auf Deutsch und Englisch bei Amazon Prime angeboten wird.

Official Comic Con Trailer: Fear the Walking Dead: World Premiere

Fear The Walking Dead (Serie)

Originaltitel: Fear The Walking Dead (2015)
Erstaustrahlung am
23.08.2015
Darsteller:
Kim Dickens, Cliff Curtis, Frank Dillane, Alycia Debnam-Carey, Lorenzo James Henrie, Elizabeth Rodriguez. Rubén Blades, Mercedes Mason, Patricia Reyes Spíndola
Produzenten: Robert Kirkman, Gale Anne Hurd, Greg Nicotero, David Alpert, Dave Erickson
Staffeln: 4+
Anzahl der Episoden: 38+

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.