Einspielergebnis: Terminator Genisys, Ant-Man & Mission: Impossible 5

terminator-5-genisys-cast.jpg

Terminator Genisys

Drei Genre-Blockbuster des diesjährigen Kinosommers wurden ganz besonders kritisch beäugt und nicht nur von Kritikern und Fans inhaltlich teilweise sehr aufmerksam geprüft, sondern mussten sich auch an der Kinokasse beweisen. Marvel's Ant-Man hat eine sehr lange und teilweise problematische Produktionsgeschichte hinter sich, in der sich Regisseur Edgar Wright kurz vor Beginn der Dreharbeiten von seinem Herzensprojekt löste. Terminator Genisys sollte nicht nur der Auftakt einer weiteren Trilogie werden, sondern dem Franchise mit Arnold Schwarzenegger in der ikonischen Rolle des T-800 zu altem Ruhm verhelfen. Zuguterletzt hat Paramount den fünften Teil der Mission-Impossible-Filmreihe sechs Monate nach vorn gezogen, um ihn als Sommerblockbuster konkurrieren zu lassen.

Ant-Man beendet Leinwand-Karriere ist mittlerweile in den meisten Ländern aus den Kinos wieder verschwunden. Der Film um den Marvel-Superhelden, der bis dato im Cinematic Universe keinerlei Berücksichtigung fand, blieb hinter den außergewöhnlichen Erfolgen der letzten Filme Avengers: Age of Utron, Guardians of the Galaxy und Captain America: The Winter Soldier zurück und gehört zu einem der ertragsschwächsten Filme der Marvel Studios. Ant-Man hatte jedoch auch ein verhältnismäßig bescheidenes Budget (130 Mio) und spielte immerhin fast das Dreifache der Kosten wieder ein. Das weitweite Einspielergebnis steht bei 376 Millionen US-Dollar, 171 Millionen davon kommen aus dem Heimatmarkt USA.

Alle weltweiten Einnahmen der Filme des MCU in der Übersicht.

2008: Iron Man 585 Millionen US-Dollar
2008: The incredible Hulk 263 Mio
2010: Iron Man 2 624 Mio
2011: Thor 449 Mio
2011: Captain America 371 Mio
2012: The Avengers 1,519 Mio
2013: Iron Man 3 1,215 Mio
2013: Thor 2 - The Dark World 645 Mio
2014: Captain America 2 - The Winter Soldier 715 Mio
2014: Guardians of the Galaxy 774 Mio
2015: Avengers: Age of Ultron 1,400 Mio
2015: Ant-Man  367 Mio

Auch Terminator Genisys wurde von Anfang an sehr skeptisch betrachtet. Nicht geholfen hat der große Fail der Marketingabteilung, eine der wichtigsten Wendungen des Films in den Trailern und Postern des Films direkt vorweg zu nehmen. Immerhin sollte der Film nicht nur eine neue Trilogie in Gang setzen, sondern auch durch eine TV-Serie erfolgt werden. Trotz der prominenten Besetzung mit Arnold Schwarzenegger in der Rolle des T-800 blieb der Film hinter den Erwartungen zurück. In China startete der Film ungewöhnlich stark und rettet damit zumindest ein wenig das Einspielergebnis und hebt Genisys über den Vorgänger Die Erlösung. Ob es zu Genisys die angekündigte Fortsetzung geben wird, ist jedoch noch offen.

Hier die Einspielergebnisse aller Terminator-Filme in chronologischer Reihenfolge (in US-Dollar):

1984: Terminator - USA: 38 Mio, weltweit: 78 Mio
1991: Terminator 2: Tag der Abrechnung - USA: 205 Mio, weltweit: 520 Mio
2003: Terminator 3: Aufstand der Maschinen - USA: 150 Mio, weltweit: 433 Mio
2009: Terminator: Die Erlösung - USA: 125 Mio, weltweit: 371 Mio
2015: Terminator Genisys - USA: 89 Mio, weltweit: 410 Mio (03.09.2015)

Tom Cruise' Actionreihe Mission: Impossible zeichnet sich nicht durch einmalige Rekordeinnahmen aus, sondern durch Langlebigkeit an der Kinokasse. Während andere Filme zwar am ersten Wochenende einen Großteil ihrer Einnahmen einfahren und dann schnell abfallen, beweisen die Mission-Impossible-Filme in der Regel gutes Durchhaltevermögen. Erste Vorschußlorbeeren bekam der Film von der Chefetage des Filmstudios Paramount, die von einer Rohfassung so begeistert war, dass der Film kurzfristig um sechs Monate vom geplanten Kinostart am 25. Dezember auf den 31. Juli nach vorn gezogen wurde. An den finanziellen Erfolg des Vorgängers Phantom Protkoll wird er wohl nicht mehr anknöpfen können, doch 484 Millionen Dollar nach fünf Wochen können sich sehen lassen. Mission: Impossible 6 wurde bereits für 2017 angekündigt.

Hier die Einspielergebnisse der Mission-Impossible-Filme (in Millionen US-Dollar):

1996 Mission: Impossible - USA: 181 Mio - weltweit: 458 Mio
2000 Mission: Impossible II - USA: 215 Mio - weltweit: 546 Mio
2006 Mission: Impossible III - USA: 134 Mio - weltweit: 398 Mio
2011 Mission: Impossible - Phantom Protokoll - USA: 209 Mio - weltweit: 695 Mio
2015 Mission: Impossible - Rogue Nation USA: 175 Mio - weltweit: 484 Mio (04.09.2015)

Teaser Poster zu Terminator Genisys
Originaltitel:
Terminator: Genisys
Kinostart:
09.07.15
Regie:
Alan Taylor
Drehbuch:
Patrick Lussier
Darsteller:
Arnold Schwarzenegger, Emilia Clarke, Jai Courtney
Der fünfte Teil der Terminator-Filmreihe soll nicht nur der Auftakt einer neuen Trilogie werden, sondern dem Franchise auch wieder zu altem Ruhm verhelfen. Die Handlung des Films spielt sich einmal quer durch den ersten Terminator-Teil von James Cameron aus dem Jahr 1984 und betrachtet die Geschehnisse teilweise aus einem anderen Blickwinkel.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.