DC-Filmuniversum: Margot Robbie produziert Solo-Film über Harley Quinn und weitere DC-Heldinnen

Einer Meldung des Hollywood Reporters zufolge arbeitet man bei Warner Bros. an einem weiteren Film im DC-Filmuniversum. Im Mittelpunkt des Werkes soll die von Margot Robbie gespielte Anti-Heldin Harley Quinn stehen. Quinn feiert ihr Debüt zwar erst noch in diesem Sommer im Zuge des Films Suicide Squad, scheint aber schon für Größeres auserkoren. Bei dem geplanten Projekt soll es aber nicht um ein Solo-Film über Harley Quinn handeln. Stattdessen plant man wohl, gleich eine ganze Reihe von DC-Heldinnen in den Mittelpunkt zu stellen. Konkrete Details lässt sich Warner Bros. zum aktuellen Zeitpunkt zwar nicht entlocken, allerdings sollen die Namen Batgirl und Birds of Prey kursieren.

Interessanterweise stammt die Idee zu dem Projekt wohl von Darstellerin Margot Robbie selbst. Diese soll sich in der Vorbereitung auf ihre Rolle tief in die DC-Comic-Historie eingelesen und sich dabei in die Heldinnen von DC verliebt haben. Gemeinsam mit einer bisher noch unbekannten Autorin hat die Robbie dann wohl das Konzept ausgearbeitet und bei Warner Bros. vorgestellt. Die Verantwortlichen sollen von dem Vorschlag direkt begeistert gewesen sein und mussten sich wohl nicht lange bitten lassen. Da die Idee auf Margot Robbie zurückgeht, wird sie in dem Film nicht nur die Hauptrolle spielen, sondern auch produzieren.

Die Filme aus dem DC-Universum in der Übersicht: Suicide Squad (August 2016), Wonder Woman (Juni 2017), Justice League: Part One (November 2017), The Flash (März 2018), Aquaman (Juli 2018), Shazam (April 2019), Justice League: Part Two (Juni 2019), Cyborg (April 2020) und Green Lantern Corps (Juni 2020). Zwei weitere DC-Verfilmungen haben Kinostarts am 5. Oktober 2018 und 1. November 2019 zugewiesen bekommen. Ob es sich dabei um Suicide Squad 2, das neue Harley-Quinn-Projekt oder den Batman-Film von und mit Ben Affleck handelt, ist bisher nicht bekannt.

Suicide Squad 2016 Poster
Originaltitel:
Suicide Squad
Kinostart:
18.08.16
Regie:
David Ayer
Drehbuch:
David Ayer
Darsteller:
Will Smith, Jared Leto, Margot Robbie, Joel Kinnaman, Jai Courtney, Cara Delevingne, Viola Davis
Bei Suicide Squad handelt es sich um die Missionen einer geheimen Regierungsorganisation, die aus Strafgefangenen mit außerordentlichen Fähigkeiten besteht. Im Austausch für die Teilnahme an riskanten Operationen wird ihnen Straffreiheit zugesagt.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.