Marvel (Allgemein)

marvel-logo.jpg

Marvels Star-Wars-Comics ab Januar 2015

star_wars_comic.jpg

Star Wars Comic

Bereits auf der Comic Con in San Diego sorgte Marvel mit der Ankündigung eigene Star-Wars-Comics zu veröffentlichen für Furore. Gleich drei Serien wurden angekündigt, von denen die erste Reihe ab Januar 2015 erscheinen wird. Unter dem simplen Titel Star Wars setzt die Geschichte nach den Ereignissen von Episode 4 ein und folgt Luke, Leia, Han & Co bei ihrem weiteren Kampf gegen das Imperium. Geschrieben wird Star Wars dabei von Jason Aaron, für die Zeichnungen ist John Cassaday verantwortlich.

Die beiden weiteren angekündigten Star-Wars-Comics stoßen dann ab Februar und März zum Marvel-Line-up. Kieron Gillen und Salvador Larrocas Star Wars: Darth Vader startet im Februar, Mark Waid und Terry Dodsons Star Wars: Princess Leia folgt im März. Auch diese beiden Comic-Serien spielen zeitlich nach Episode 4.

Marvel Comics relaunched Uncanny Avengers

SPOILER

avengers_axis.jpg

Avengers Axis

Mit dem kürzlich gestarteten AXIS-Event hat die Serie Uncanny Avengers bei Marvel erst einmal ihr Ende gefunden. Wie genau es mit der Reihe weitergehen sollte, war dabei zunächst unklar geblieben. Für Fans der Uncanny Avengers gibt es nun jedoch gute Nachrichten. Im Januar 2015 wird ein Relaunch erfolgen, für den auch das bisher bekannte Creativ-Team bestehend aus Rick Remender und Daniel Acuna zurückkehrt. In typischer Avengers-Manier wird sich das Line-up der Uncanny Avengers jedoch verändern. Während Rogue und Scarlet Witch weiterhin im Team erhalten bleiben, stoßen Captain America (Sam Wilson), Vision, Sabretooth, Quicksilver und Brother Voodoo neu hinzu. Mit Havok und Wasp fehlen dagegen zwei der bisherigen Hauptfiguren, was durchaus überraschend scheint. Hier gilt es vermutlich, die Ereignisse in AXIS abzuwarten.

Die Uncanny Avengers wurden nachdem Ende des Avengers-VS-X-Men-Events ins Leben gerufen. Das Team besteht sowohl aus X-Men als auch aus typischen Avengers und soll die Zusammenarbeit zwischen den beiden Gruppen stärken. Die erste Storyline nach dem Relaunch wird unter dem Namen "Counter-Evolutionary" veröffentlicht.

Erster Teaser zu Marvels Agent Carter

Gestern und heute noch nichts Neues zu Marvel gelesen oder gesehen? Das können wir ändern. Denn für die TV-Serie über Peggy Carter gibt es einen ersten Teaser.

Die Agentin, dargestellt von Haley Atwell, arbeitet nach dem Verschwinden von Steve Rogers und dem Ende des zweiten Weltkrieges bei der S.S.R. (Scientific Strategic Reserve), aus der später S.H.I.E.L.D. hervorgehen wird.

Weitere Darsteller sind Chad Michael Murray, Enver Gjokaj, James D'Arcy, Dominic Cooper und Shea Whigham.

Die 8-teilige Serie soll ab Januar 2015 auf dem US-Network ABC ausgestrahlt werden. Der Sender zeigt auch Agents of S.H.I.E.L.D..

Marvel's Agent Carter - TV Spot #1 [HD]

Noch mehr Informationen zum Marvel-Special-Event sowie Teaser-Banner zu Captain Marvel, INHUMANS, Avengers 3 & Co

marvel.jpg

Marvel-Logo

Nachdem die offiziellen Ankündigungen der verschiedenen Filme beim Marvel-Special-Event vorüber war, konnte einige Journalisten Marvel-Chef Kevin Feige noch einige Fragen stellen. So gab Feige zum Beispiel an, dass die Ankündigungen eigentlich bereits bei der Comic Con in San Diego erfolgen sollten. Marvel war jedoch nicht in der Lage gewesen, alle Details bis zum Juli zu klären. Daher der Grund für den Special-Event im Oktober.

Eine Frage nach möglichen Solo-Filmen von Hulk und Black Widow wurde ebenfalls gestellt. Beide seien aktuell nicht vollkommen vom Tisch, da die Figuren jedoch hervorragend im Avengers-Kontext funktionieren würden, gibt es im Moment keine konkreten Pläne. Der Hulk wird zudem in allen bisher angekündigten Avengers-Filmen zu sehen sein.

Weitere Fragen kamen zu den wiederholten Gerüchten über Doctor Strange und Spider-Man auf. Hier lies sich Feige jedoch nicht in die Karten schauen. Eine Ankündigung zu Doctor Strange werde erfolgen, wenn die Vertragsgespräche abgeschlossen sind. Bei Spider-Man gab Feige an, dass die verschiedenen Gerüchte nicht der Wahrheit entsprechen und/oder noch nicht wirklich etwas Spruchreifes zu der Thematik vorhanden wäre.

Zu Captain Marvel lies sich Feige entlocken, dass es trotz der bestimmt schon bald folgenden Castinggerüchte noch eine gute Weile dauern wird, bis sich das Studio zur Besetzung äußert. Näher Angaben zu Autoren und Regisseur sollen dagegen schon recht zeitnah erfolgen, sodass man hier mit Neuigkeiten in absehbarer Zeit rechnen kann. Ähnliches gilt auch für die INHUMANS. Auch hier wird es bald weitere Informationen geben.

Zum Ende hin fragte einer der anwesenden Journalisten nach einem Film über die Runaways. Hier scheinen ebenfalls Pläne vorhanden zu sein, jedoch fehlt noch etwas Spruchreifes. Feige sei ein großer Fan des Skriptes, das aktuell existiert. Es sei jedoch noch nicht wirklich fertig. Eine mögliche Adaption der Comic-Reihe sei aber sowohl als TV-Serie als auch als Kinofilm möglich.

Zuletzt gibt es noch eine Galerie, in der sich alle Teaser-Banner der angekündigten Filme befinden.

Chadwick Boseman ist Marvels Black Panther

black_panther.jpg

Black Panther

Während eine offizielle Bekanntgabe des Doctor-Strange-Darstellers noch auf sich warten lässt, gab Marvel bei seinem Special-Event nicht nur die Veröffentlichung eines Films über Black Panther bekannt, sondern stellte auch gleich den passenden Darsteller vor. Chadwick Boseman wird die Rolle des Königs von Wakanda übernehmen. Für seinen ersten Auftritt muss Boseman dabei nicht erst bis zu seinem Soloabenteuer warten. Black Panther soll bereits ein wichtiger Bestandteil von Captain America: Civil War sein und dort auch schon in vollem Kostüm auftreten. Darüber hinaus gab Marvel-Chef Kevin Feige zu verstehen, dass Civil War sich erheblich von dem bekannten Comic-Event unterscheiden wird. Genauere Details lies er sich jedoch nicht entlocken.

Ein Banner Black Panther und eine Konzeptzeichnung wurden ebenfalls veröffentlicht. Diese wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten.

Marvel kündigt Black Panther, Captain Marvel, Inhumans sowie Thor 3 und Avengers 3 an

marvel.jpg

Marvel-Logo

Auf einem Special Marvel Studios Event im El Capitan Theatre in Hollywood hat Marvel die Pläne für das Cinematic Universe für die nächsten Jahre weiter detailliert. Los ging es mit der offiziellen Ankündigung von Captain America: Civil War. Wie bereits mehrfach berichtet, wird Robert Downey Jr neben Chris Evans im dritten Teil von Captain America zu sehen sein. Die Handlung wird sich um den bekannten Comic-Event aus dem Jahr 2006 drehen. Die Veröffentlichung des Films soll nach wie vor am 6. Mai 2016 erfolgen. Im gleichen Jahr wird zudem Doctor Strange sein erstes Abenteuer auf der Leinwand erleben. Der Film ist nun offiziell für den 4. November vorgesehen.

Im folgenden Jahr können sich die Fans der Guardians of the Galaxy auf eine Rückkehr freuen. Der zweite Teil der Guardians wurde nach vorn gezogen und kommt nun am 5. Mai 2017 in die Kinos. Am 28. Juli 2017 erfolgt zudem die Rückkehr von Thor. Der dritte Teil erhält den Namen Thor: Ragnarok. Eine Rückkehr von Tom Hiddleston und Chris Hemsworth ist in jedem Falle sicher. Zu weiteren Inhalten oder Darsteller wollte Marvel-Chef Kevin Feige sich jedoch nicht äußern, außer der Tatsache, dass die Handlung direkt nach Avengers: Age of Ultron einsetzt.

Ab November 2017 beginnt Marvel damit weitere Charaktere in das Cinematic-Universe zu holen. Den Anfang macht dabei Black Panther am 3. November 2017. Dabei sollen die bisherigen Filme bereits schon Aufbauarbeit für Black Panther leisten und auch der Teaser für Avengers: Age of Ultron hat schon ein Easter-Egg für Panther Fans.

Im Sommer 2018 kommt dann auch endlich der erste weibliche Charakter seinen eigenen Marvel-Film. Bei Captain Marvel handelt es sich um die aktuelle Inkarnation der Figur, sodass die Fans sich schon einmal auf Carol Danvers freuen können. Kevin Feige versprach dabei, dass Danvers einer Art Gefangene zweier Reiche ist, der Erde und des Weltraums. Kinostart ist am 6. Juli 2018.

Der Herbst des Jahres 2018 bringt dann nicht nur einen weiteren Charakter auf die Leinwand, sondern gleich eine ganze Gruppe. Am 2. November 2018 ist es Zeit, dass die Inhumans ihre ersten Schritte im Marvel-Universum machen.

Zum Schluss der Veranstaltung ging Feige noch einmal auf das Flagschiff von Marvel ein. Auch die Avengers werden für einen dritten Teil zurückkehren. In einem kurzen Trailer wurde der Infinity Gauntlet gezeigt, welcher sich in der Hand von Thanos befand. Danach erfolgte die Ankündigung, dass Avengers 3 als Zweiteiler und unter dem Namen Infinity War veröffentlicht wird. Avengers: Infinity War 1 kommt am 4. Mai 2018, Teil 2 folgt ein Jahr später am 3. Mai 2019.

Daredevil wird Marvels düsterstes Kapitel

Der britische Schauspieler Charlie Cox hat während der Promo zu seinem Film Die Entdeckung der Unendlichkeit ein wenig über die Marvel-Serienadaption von Daredevil gesprochen. Cox spielt die Hauptrolle des blinden Anwalts Matt Murdock, der sich nachts durch die Straßen von New York schwingt und es eigenmächtig mit Unrecht und Kriminalität aufnimmt.

"Ich habe ein Comic nach dem anderen gelesen, wie noch nie zuvor in meinem Leben. Es gibt immer wieder Momente aus den Comics, die in der Serie Erwähnung finden. Wir versuchen eine Serie zu gestalten, die frisch ist und sie ist viel düsterer als alles, was ich je von Marvel gesehen habe. Er (Matt Murdock) geht raus und nimmt das Gesetz in eigene Hände. Er weiß jedoch nicht, ob er damit aufhören kann. Er ist vielleicht abhängig."

Neben Daredevil sollen vier weitere Superheldenserien aus dem Hause Marvel bei dem Video-on-Demand-Anbieter Netflix zur Verfügung stehen. Daredevil, Jessica Jones, Iron Fist und Luke Cage werden letztendlich in der Miniserie The Defenders gipfeln. Das Gesamtpaket wird 60 Episoden umfassen.

Daredevil startet im Mai 2015.

Robert Downey Jr. bestätigt Iron Man 4?

Vertraglich verpflichtet hat sich Iron-Man-Darsteller Robert Downey Jr. bisher nur noch für Age of Ultron und das Sequel Avengers 3. Zu Iron Man 4 hat der Schauspieler in den vergangenen Monaten zahlreiche, schwammige Äußerungen von sich gegeben.

Doch nun scheint es fast eindeutig: Die bekannte Moderatorin Ellen DeGeneres hat Downey Jr. eine klare Aussage entlocken können. Es gäbe gerade viele Verhandlungen mit Marvel. Ob das ein "Ja" sei, will DeGeneres wissen. "Okay, yes", antwortet der Schauspieler.

Den Ausschnitt des Gespräches könnt ihr euch im Video unter dieser Meldung ansehen.

Robert Downey Jr. Talks 'Iron Man 4'

Avengers 3 bekommt komplett neue Besetzung?

Bisher konnte man eigentlich davon ausgehen, dass das derzeitige Avengers-Team um Iron Man, Thor, Captain America und Co. auch in einem dritten Film zu sehen sein wird. Immerhin beinhalten die Verträge der meisten Schauspieler einen weiteren, teilweise letzten Auftritt in einem der Filme um die Marvel-Superheldenliga (z.B. Robert Downey jr.).

Bei Marvel scheint man Avengers 3 nach derzeitigen Planungen jedoch dafür nutzen zu wollen, um das Cinematic Universe einmal grundlegend durchzuschütteln und als Sprungbrett für "etwas anderes" zu benutzen. Das bedeutet allerdings auch, dass von den aktuellen Avengers niemand zu sehen sein wird.

Auch wird es sich nicht um einen Zweiteiler handeln, wie zuvor berichtet wurde.

Schwer vorstellbar, um was es sich drehen könnte, wenn man nicht einmal populäre Charaktere wie Iron Man nutzen möchte. Möglich wäre ein Crossover aller anderen Helden, die in den ersten beiden Avengers-Filmen keine Rolle gespielt haben.

Avengers 3 soll im Mai 2018 in die Kinos kommen.

Daredevil: Marvel enthüllt das Logo für die TV-Serie

marvel.jpg

Marvel-Logo

Keep it classy: Marvel und Netflix haben das Logo für kommende Daredevil-Serie enthüllt, die im Mai 2015 exklusiv bei dem Streamingriesen abrufbar sein wird. Derzeit laufen die Dreharbeiten in und um New York. Eine größere Präsentation wird aud der New York Comic Con erwartet, die am kommenden Wochende stattfindet.

Neben Daredevil sollen vier weitere Superheldenserien aus dem Hause Marvel bei dem Video-on-Demand-Anbieter Netflix zur Verfügung stehen. Daredevil, Jessica Jones, Iron Fist und Luke Cage werden letztendlich in der Miniserie The Defenders gipfeln. Das Gesamtpaket wird 60 Episoden umfassen.

Klickt auf das Logo, um es in voller Auflösung anzusehen.

Daredevil

Pages

Subscribe to RSS - Marvel (Allgemein)