Offiziell: Zack Snyder dreht Justice-League-Film

Der Präsident von Warner Bros. Pictures, Greg Silverman, hat offiziell bestätigt, was die Fledermäuse schon seit geraumer Zeit von den Dächern... naja.

Nachdem der große Konkurrent Marvel mit den Vertretern seines Cinematic Universe und besonders dem vereinenden Superheldentreffen in Marvel's The Avengers große Erfolge verbucht, schickt nun auch DC Comics seine bekannteste Superheldenriege auf die große Leinwand.

Schon 2017 sollen sich die größten DC-Helden zur Justice League zusammentun und die Kinokassen klingeln lassen. Regie führen wird abermals Zack Snyder (300, Watchmen - Die Wächter), der sich bereits für die Superman-Verfilmung Man of Steel verantwortlich zeichnet und nächsten Monat mit den Dreharbeiten zum vorläufig Batman vs. Superman betitelten Nachfolger beginnt.

Während Henry Cavill in dem Justice-League-Film bereits seinen dritten Auftritt als Superman haben wird, sollen auch Ben Affleck (Batman), Gal Gadot (Wonder Woman) und Ray Fisher (Cyborg) ihre in Batman vs. Superman eingeführten Rollen wieder aufnehmen. Welche weiteren DC-Helden sich der Justice League im Film anschließen werden, ist noch nicht bekannt. Wird es ein Wiedersehen mit Ryan Reynolds geben?

Toby Emmerich, Präsident von Warner Bros. Tochtergesellschaft New Line Cinema, kündigte außerdem weitere DC-Comicverfilmungen an. Die Titel Shazam, Metal Man, 100 Bullets und Fables befänden sich bereits in der Entwicklung.

Kinostart für Batman vs. Superman ist am 5. Mai 2016.

Man of Steel - Official Trailer 3 [HD]

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.