Marvel Comics: Die Guardians of the Galaxy ergründen die Herkunft Venoms

Die Guardians of the Galaxy sind im Moment in aller Munde, dabei waren sie vor einigen Jahren eigentlich nur Comic-Fans ein Begriff. Die aktuelle Comic-Reihe der Guardians ist für Marvel ebenfalls ein Erfolg, welcher sich mit einer bald folgenden Storyline und dem momentanen Kino-Hype vielleicht bald noch steigern wird.

Im November gehen die Guardians of the Galaxy einen ganz besonderen Charakter aus dem Marvel-Universum auf den Grund: Venom. In "Planet of the Symbiotes" dreht sich eine Geschichte erstmals konkret um die Herkunft des schwarzen Symbionten und zeigt die Welt, von der dieser stammt. Interessanterweise wurde der Herkunftsort Venoms selbst in den 90er Jahren, in denen Venom praktisch omnipräsent war, nicht näher gezeigt. Den Aufhänger für diese Handlung schuf Autor Brian Michael Bendis bereits vor einigen Monaten, als Venom dem Team der Guardians beitrat. In seiner aktuellen Inkarnation wird der Symbiont jedoch nicht mehr von Eddy Brooks, sondern von Peter Parkers altem Freund (und ehemaligem Schulfeind) Flash Thompson getragen und gilt generell als einer der Guten.

Die Geschichte beginnt in Guardians of the Galaxy #21, welche im November in den USA veröffentlicht wird. In Deutschland dürfte noch etwas Zeit vergehen. Die deutsche Ausgabe erreichte kürzlich Band 10.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.