Lawrence Makoare kommt zur HobbitCon 3

Erst der Vater, dann der Sohn, sozusagen. Azog (Manu Bennett) war erst vor kurzem auf der RingCon zu Gast, zur HobbitCon im nächsten Jahr folgt ihm Bolg alias Lawrence Makoare.

Bolg ist ein Orkhäuptling und Sohn von Azog, den Dáin Eisenfuß erschlagen hatte. Im Jahre 2941 D. Z. erfährt Bolg davon, dass der Drache Smaug getötet und sein riesiger Hort nun unbewacht sei. Es sammelt sich daraufhin ein großes Ork-Heer in der Orkhauptstadt im Gundabad-Berg und zieht gen Erebor. Bolgs Heer voraus, flattern Scharen von Fledermäusen die den Himmel verdunkeln, sein Aufgebot wird auch von Wargen und Wolfreitern verstärkt. Während die Zwerge, Elben und Menschen sich gerade am Fuße des Einsamen Berges zur Schlacht gegenüberstehen, kommt Bolgs Heer. Schnell stellen sich die drei Völker gegen den gemeinsamen Feind und die Schlacht der Fünf Heere beginnt.


Lawrence Makoare wurde am 20. März 1968 in Bastion Point, Auckland, Neuseeland geboren. Der 1,93 Meter große Māori stand u.a für neuseeländische Fernsehproduktionen wie Xena – Die Kriegerprinzessin und Der junge Herkules vor der Kamera.

Für die Verfilmungen Der Herr der Ringe: Die Gefährten (2001) und Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs (2003) trat Makoare in drei verschiedenen Rollen vor die Kamera. In Teil 1 verkörperte er Lurtz, einen der Uruk-hai, der Boromir (Sean Bean) tötet. In Teil 3 waren es sowohl der Hexenkönig von Angmar als auch der deformierte Ork Gothmog.

In Der Hobbit: Smaugs Einöde und Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere spielt er den Ork-Anführer Bolg.

Außer Lawrence Makoare sind vom 04.-06. April 2015 im Bonner Maritim Hotel zu Gast: Peter Hambleton, Stephen Hunter, Mark Hadlow, Sylvester McCoy, Jed Brophy, Jeffrey Thomas, Dean O'Gorman, William Kircher, Graham McTavish, John Bell, John Callen und Adam Brown.

Weitere Infos gibt's auf der Homepage der HobbitCon.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.