The Legend of Zelda

The Legend of Zelda: Skyward Sword erhält eine HD-Version

In Nintendos unregelmäßig erscheinender Videoreihe Nintendo Direct werden die geplanten Spiele für Nintendos Plattformen vorgestellt. Diesen Monat überraschte dabei Eiji Aounuma, der bei der japanischen Spielefirma für die Entwicklung der Zelda-Titel zuständig ist, mit einer Ankündigung – für die er sich aber zuerst entschuldigte. Er bat um Verzeihung, dass er keine weiteren Neuigkeiten zum Nachfolger von The Legend of Zelda: Breath of Wild geben könne, außer, dass es im Laufe des Jahres etwas zu berichten gäbe.

Stattdessen freue er sich aber berichten zu dürfen, dass der ursprünglich 2011 erschienene Titel The Legend of Zelda: Skyward Sword ein HD-Remaster für die Nintendo Switch erhalten werde. Das Spiel war der letzte Zelda-Titel vor Breath of the Wild und erschien für die Wii, allerdings gegen Ende ihrer Lebenszeit.

Aounuma kündigte neben der verbesserten Grafik auch einige spielerische Änderungen an: So werde die Steuerung mit den WiiMotes ansatzweise auf die JoyCons der Switch übertragen. Alternativ lasse sich das Spiel auch ohne Bewegungssteuerung und nur mit den Knöpfen steuern, so Projektleiter Eiji Aounuma. Die Bewegungssteuerung von Links Schwert war eine der wichtigsten Spielemente des Titels im Unterschied zu seinen Vorgängern.

In der Chronologie der Zelda-Spiele steht Skyward Sword am Anfang: Es erzählt die Entstehensgeschichte des Master-Schwerts sowie des ewigen Gegenspielers Ganon, der allerdings nicht selbst im Spiel auftritt.

Zusammen mit der geplanten Veröffentlichung des Titels am 16. Juli bringt Nintendo auch eine spezielle Version der JoyCons heraus, die sich im Design an das Spiel anlehnen.

Zelda: Castlevania-Produzent könnte die Serienadaption für Netflix übernehmen

Adi Shankar soll für Nintendo und Netflix die Adaption von The Legend of Zelda übernehmen. Wie TheWrap berichtet, befindet sich der Produzent im Moment in Verhandlungen mit Nintendo. Shankar bestätigte auf Instagram, dass er aktuell Gespräche mit einem großen japanischen Spieleunternehmen führt, ging jedoch nicht ins Detail darüber, um welche bekannte Marke es geht. Shanka zufolge soll am 16. November aber eine offizielle Ankündigung erfolgen. Nintendo wollte sich auf Anfrage von TheWrap nicht zu dem Thema äußern.

Berichte über eine Serienadaption von Zelda auf Netflix gab es erstmals 2015. Nun könnte die Sache tatsächlich in die Tat umgesetzt werden. Das Franchise ist neben Mario wohl die bekannteste Marke von Nintendo. Erst im vergangenen Jahr erschien mit The Legend of Zelda: Breath of the Wild der neueste Teil der Reihe, der sowohl die Fans als auch die Kritiker voll überzeugen konnte. Das Spiel verkaufte sich über 10 Millionen Mal.

Adi Shankar ist bei Netflix kein Unbekannter in Hinblick auf Videospieladaptionen. So produzierte er die Animationsserie Castlevania, die auf der gleichnamigen Spielereihe basiert. Die 2. Staffel der Serie feierte kürzlich bei Netflix ihre Premiere.

The Legend of Zelda: Breath of the Wild - Erster Spieler sammelt alle 900 Krog-Samen

Der neueste Teil der The Legend of Zelda-Reihe, Breath of the Wild, bietet nicht nur neue Abenteuer und eine offene Spielwelt: die derzeit 120 Schreine und 900 Krog-Samen, die es zu finden gilt und die zur Abschlussquote des Spiels beitragen, fördern nebenbei auch den Sammeltrieb. Ein ambitionierter Spieler hat es nun geschafft, sich alle Krog-Samen unter den Nagel zu reißen und war von seiner erhaltenen Belohnung mehr als überrascht.

Die Krog sind ein kleines Waldgeistervolk, die sich über die gesamte Spielwelt von Breath of the Wild versteckt haben. Um sie zu finden, müssen meist Rätsel gelöst oder andere Aufgaben erledigt werden. Sie haben Maronus die Krog-Samen aus seinen Lieblingsrasseln gestohlen, um ihm einen Streich zu spielen. Dieser kann nun seine Kräfte nicht mehr nutzen und schlägt dem Helden Link vor, für zurückgebrachte Samen seine Taschen zu vergrößern.

Ein Spieler mit dem Usernamen FateAwaits hat es nun geschafft, alle 900 Samen zu finden und hat den Moment, als er zu Maronus zurückkehrt und seine Belohnung erwartet, auf Twitter geteilt (siehe unten). Doch anstatt eine besondere Rüstung oder Waffe zu erhalten, bekommt Held Link von dem übergroßen Krog einen goldenen Kothaufen in die Hand gedrückt.

Der Spieler hat bereits mehr als 170 Stunden in The Legend of Zelda: Breath of the Wild verbracht, allein für den letzen Samen suchte er über zwei Stunden.

The Legend of Zelda: Ein "weiterentwickeltes-2D"-Zelda für Nintendo Switch wäre möglich

In einem Interview mit Game Informer sprach der Zelda-Produzent Eiji Aonuma nicht nur über den kommenden Titel The Legend of Zelda: Breath of the Wild, sondern auch über die Teams, die für die verschiedenen Nintendo-Konsolen zuständig sind. So wurde Aonuma unter anderem gefragt, ob das japanische Unternehmen darüber nachdachte, das 3DS-Team und das Breath-of-the-Wild-Team zusammenarbeiten zu lassen, um den Entwicklungsprozess des ersten Zelda-Spiels für die Switch zu beschleunigen.

"Das Entwicklungs-Tempo ist nicht unbedingt davon abhängig, wie viele Leute in einem Team mitarbeiten, also würde das Kombinieren der Teams nicht notwendigerweise zu einer Beschleunigung führen. Das 3DS-Team und das Wii-U-Team arbeiten bei der Entwicklung von Spielen mit unterschiedlichen Ansätzen, daher würde ich sie nicht notwendigerweise zusammenlegen und sie einen gemeinsamen Gedanken verfolgen lassen. Vielmehr würde ich wollen, dass sie sich eigene Gedanken darüber machen, was sie durch ihre jeweilige Perspektive auf die Nintendo Switch bringen könnten."

Darüber hinaus stellte Aonuma klar, dass das die Spieleentwicklung für den Handheld Nintendo 3Ds weitergehen  werde. So ermöglicht es die Switch zwar den Nutzern, ihre Heimkonsole unterwegs mitzunehmen, dies würde jedoch nicht bedeuten, dass die Entwicklung von 3DS-Spielen eingestellt wird. Laut Eiji Aonuma könnte es zudem gut sein, dass das 3DS-Zelda-Team derzeit an einem neuen Spiel für die Nintendo Switch arbeitet.

"Ja, es ist definitiv möglich. Es gibt einige gute Dinge im Hinblick auf die 2D-Welt und die Spielstile der 2D-Welt. Vielen Fans gefällt dieser Stil. […] Was das 3DS-Team betrifft, versuche wir den 2D-Ansatz weiterzuentwickeln.

Das nächste Spiel der Zelda-Reihe wird den Titel The Legend of Zelda: Breath of the Wild tragen und sowohl für die Wii U als auch für Nintendo Switch erscheinen. Die Switch kommt am 3. März 2017 auf den Markt.

Nintendo kündigt Season Pass für Legend of Zelda: Breath of the Wild an

Nintendo gab heute bekannt, dass es zum Start von Legend of Zelda: Breath of the Wild drei herunterladbare Inhalte geben werde, die Spieler über einen sogenannten Season Pass kaufen können. Ab dem 3. März dürfen Nutzer den Season Pass erstehen und erhalten erste Inhalte sofort ab Erscheinungstag. Diese Start-Inhalte sind allerdings nur kosmetisch, die ersten sinnvollen Erweiterungen kommen im Sommer und zu Weihnachten.

Die drei Pakete können nicht unabhängig voneinander gekauft werden: Die Spieler geben entweder rund 20 Euro für das Abo aus oder verzichten ganz auf die DLCs (Downloadable Content). Folgende Inhalte bietet Nintendo für seinen neuesten Zelda-Titel an:

  1. Verfügbar ab dem 3. März: Drei Kisten auf dem „großen Plateau", das Startgebiet des Open-World-Titels. In einer Kiste befindet sich ein Hemd mit Switch-Logo, die anderen beiden enthalten „nützliche Gegenstände".
  2. Ab Sommer 2017: Ein neuer, schwierigerer Spielmodus, ein neuer „Trial of Challenges"-Dungeon sowie eine oder mehrere neue Funktion(en) für die Oberweltkarte.
  3. Ab Weihnachten 2017: Eine neue Storyline mit wahrscheinlich dazu gehörigem Dungeon sowie neue „Herausforderungen".

Nintendo hat vergleichsweise spät mit dem Angebot von herunterladbaren Inhalten begonnen. DLCs bot das Unternehmen vermehrt erst für Spiele wie Mario Kart 8 (2014) auf der Wii U an. Mit dem größeren Fokus auf sein den Start der neuen Konsole Switch begleitendes Online-Angebot ist zu erwarten, dass Nintendo mehr solcher Bezahl-Inhalte für seine kommenden Titel anbieten könnte.

Legend of Zelda: Breath of the Wild ist der lang erwartete neue Titel in der seit 1986 laufenden Zelda-Spielereihe. Das Spiel erscheint zum Start der neuen Nintendo-Konsole am 3. März 2017 sowohl für die Switch als auch deren Vorgänger, die Wii U. Spielte die Reihe bereits von Beginn an mit Open-World-Elementen, umarmt der neue Titel dieses Genre nun vollends und bietet eine prinzipiell frei erkundbare Welt.

The Legend of Zelda: Breath of the Wild – Let’s Play Video

Game Awards: Trailer zu Guardians of the Galaxy, Mass Effect & Zelda

Bei den Game Awards in Los Angeles werden in jedem Jahr nicht nur die besten Spiele ausgezeichnet, viele Entwickler lassen es sich auch nicht nehmen, neue Trailer zu zeigen oder sogar ein Spiel anzukündigen. Die Verleihung in diesem Jahr stellte dabei keine Ausnahme da. Auf der Veranstaltung wurden eine ganze Reihe von Trailern gezeigt, die nun auch im Netz zu finden sind.

Unter anderem bestätigte Telltale mit einem offiziellen Ankündigungs-Trailer, dass man demnächst tatsächlich ein Spiel zu Marvels Guardians of the Galaxy veröffentlicht. Gerüchte über das Adventure waren vor ein paar Wochen aufgetaucht, nun hat der Entwickler sie bestätigt.

Darüber hinaus gab es auch neues Material zu The Legend of Zelda: Breath of the Wild zu sehen. Die von vielen Fans sehnsüchtig erwartete Fortsetzung erscheint im kommenden Jahr. Gleiches gilt für Mass Effect: Andromeda. Für den mittlerweile vierten Teil der Reihe wurde bei den Game Awards ein neuer Gameplay-Trailer gezeigt.

Erwähnenswert ist in jedem Falle noch das Playstation-4-Spiel Death Stranding. Das neue Projekt von Metal-Gear-Erfinder Hideo Kojima sorgte schon auf der E3 mit einem optisch beeindruckenden Trailer für Aufsehen. In diesem war zu sehen, dass Darsteller Norman Reedus (The Walking Dead) im Spiel eine wichtige Rolle einnimmt. Der neue Trailer bestätigt nun einen weiteren bekannten Darsteller für das Spiel. So ist auch Mads Mikkelsen (Hannibal, Doctor Strange) mit von der Partie.

The Legend of Zelda: Breath of the Wild – Life in the Ruins

The Legend of Zelda: Breath of the Wild – Let’s Play Video

'Marvel's Guardians of the Galaxy - The Telltale Series' Official Teaser

'The Walking Dead: A New Frontier' Extended First Look

MASS EFFECT: ANDROMEDA – Official Gameplay Trailer - 4K

Death Stranding - Teaser Trailer - TGA 2016 - 4K

Bulletstorm: Full Clip Edition Announce Trailer

Warframe - The War Within: Coming Soon Trailer | PS4

Dauntless - Announce Trailer

LawBreakers - The Game Awards Trailer [Official]

Shovel Knight: Specter of Torment Trailer!

Official Dead Rising 4 Launch Trailer

Halo Wars 2 Atriox Trailer

Halo Wars: Definitive Edition Trailer

Ein Blick auf die Waffen des neuen Legend of Zelda

Der Titel des neuen Zelda-Ablegers ist ziemlich unhandlich für Überschriften. The Legend of Zelda: Breath of the Wild ist dermaßen lang, dass es ungefähr die Länge des unten eingebettenen Videos dauert, bis ein ungeübter Sprecher das fehlerfrei artikuliert hat. Aber sei's drum, ihr seid nicht hier, um dem leisen Wimmern eines Newsautoren zu lauschen, sondern wollt Gekeile sehen. Bitte schön.

Nintendo veröffentlicht auf der offiziellen Zelda-Facebook-Seite immer mal wieder kleine Videos über den auf der E3 angekündigten und lang erwarteten nächsten Teil der Zelda-Reihe. Darunter ist auch ein Video, das den Helden Link zeigt, wie er mit verschiedenen Waffen Monster vermöbelt. Auf der E3-Demo war bereits das Schwert zu sehen, im Video gibt es einen Blick auf einen Zweihänder, eine große Axt sowie die Möglichkeit, Skelette mit ihren eigenen Armen zu vertrimmen. Darüber hinaus zeigt das Video auch einen magischen Stab, der Feuerbälle schießt. Fans der Reihe erkennen darin den aus The Legend of Zelda: A Link to the Past und anderen Serienteilen bekannten Feuerstab.

Mit The Legend of Zelda: Breath of the Wild betritt Nintendo neues Gebiet für seine alte Reihe: Die bisher eher lineare Zelda-Reihe wird zu einem Open-World-Spiel, in dem die Spieler Link durch das postapokalyptische Hyrule dirigieren. Statt der bekannten Tempel und Gewölbe erkundet Link (nach Aussage des begleitenden Pressetextes) über 100 sogenannte Shrines of Trials, also kleinere Ableger der aus den Vorgängern bekannten großen Labyrinthe. Damit setzt das Spiel mehr auf Erkundung und Entdeckung als Hauptmotivator zum Weiterspielen.

Das Spiel soll 2017 erscheinen, für die WiiU sowie Nintendos neue Konsole, die bisher nur unter dem Projektnamen Nintendo NX bekannt ist.

The Legend of Zelda: Breath of the Wild - Weapons Gameplay

Spielszenen aus dem neuen Legend of Zelda: Breath of the Wild

Im Rahmen seiner Treehouse-Präsentation auf der E3 2016 hat Nintendo nach langen Spekulationen über das Spiel (sowie das Geschlecht seines Hauptcharakters) nun erstmals mehrere Spielszenen des neuen Zelda-Titels gezeigt. Unter dem Namen Legend of Zelda: Breath of the Wild wird Nintendo einer seiner bekanntesten Marken im Jahr 2017 sowohl für die Wii U als auch die kommende, neue Konsole Nintendo NX herausbringen.

Sowohl Trailer als auch die Gameplay-Videos zeigen einige Veränderungen an der Spielmechanik. So kann Link auf Knopfdruck springen und steile Wände oder Bäume erklimmen. Zudem haben seine Ausrüstungsgegenstände bestimmte Werte wie Angriffs- und Verteidigungskraft. Damit fließen mehr Rollenspielelemente in die Serie ein. Erstmal lassen sich auch Mechanismen aus Survival-Spielen bei Zelda finden: Link kann Nahrung sammeln und kochen, was seine Gesundheit wiederherstellt. Und auch das Wetter wird eine Rolle spielen: Starker Wind und klirrende Kälte setzen Link zu, und der Spieler muss den spitzohrigen Helden möglichst schnell in eine warme Umgebung bringen.

Damit setzt das neue Zelda vielfach auf die im Moment populären Open-World-Mechaniken. Parallel dazu wird es neben den bekannten Tempeln auch zahlreiche "Schreine" geben, in denen verschiedene Puzzle gelöst werden können. Am Ende winken Boni und nützliche Gegenstände, die das Überleben erleichtern sollen.

Zur Story ist nicht viel bekannt. Die Bilder und bekannten Handlungselemente lassen auf eine Art postapokalyptisches Hyrule schließen, das (mal wieder) von Link gerettet werden muss. Inwiefern die Story des Spiels Bezug auf die vorhergehenden Teile beziehungsweise die etablierte Zelda-Timeline nimmt, ist noch nicht ganz klar.

Im Übrigen war im Nachgang eines bereits 2014 erschienen Trailers spekuliert worden, ob Link im neuen Zelda-Abenteuer vielleicht weiblich sein könnte. Grund waren die sehr androgynen Gesichtszüge des Hauptcharakters in besagtem Trailer. Die Entwickler ließen während eines Interviews aber keine Zweifel: Link war immer als Mann geplant.

Mehr Informationen und Spielerfahrung aus erster Hand finden Interessierte bei der Webseite Kotaku (siehe Quellen).

Die Legende von Zelda: nun doch als TV-Serie?

Anfang des Jahres machten die ersten Berichte die Runde, dass Netflix an der Realisierung einer Live-Action-Serie auf Grundlage des Nintendo-Klassikers Die Legende von Zelda interessiert ist. Inhaltlich schon als "Game of Thrones für die ganze Familie beschrieben", wurden die Berichte vom Nintendo-Chef Satoru Iwata jedoch höchstpersönlich dementiert. Seitdem ist Ruhe.

Doch wie es scheint, ist eine Adaption von Zelda wieder am Leben. Laut Season Zero arbeitet diesmal Amazon an dem Projekt. Die Dreharbeiten für den Pilotfilm könnten schon im August stattfinden. Über die Handlung ist nichts weiter bekannt, doch dreht sich vermutlich um Link, der sich durch Hyrule kämpft, um Prinzessin Zelda zu retten.

Amazon hat bereits einige hochkarätige Pilotfilme in Auftrag gegeben, die Anfang 2016 zur Pilot-Season dem Publikum vorgestellt werden sollen. Dazu gehören u.a. Guillermo del Toros Steampunk-Fantasy Carnival Row, Jean-Pierre Jeunets Casanova, David E. Kelleys Anwaltsdrama Trial oder Shane Blacks harter Western Edge.

Nintendo: Trailer zu Super Mario Maker, The Legend of Zelda und noch viele mehr

Auch Nintendo hat es sich nicht nehmen lassen, auf der E3 Neuigkeiten für den Nintendo 3DS und die Wii vorzustellen. 

Wii U:

Super Mario Maker: Die Spieler haben zum 30jährigen Jubiläum die Möglichkeit, sich ihre eigenen Level zu gestalten und diese noch mit einem grafischen Retro-Filter versehen. Veröffentlichung ist am 11. September.

Star Fox Zero: Die Navigation des Arwing kann nun auch aus der Cockpit-Perspektive über das Wii U Game Pad genutzt werden. Neu hinzugekommen sind eine neue Walker-Transformation des Arwing sowie ein neues Fluggerät namens Gyrowing. Die Veröffentlichung ist für das 4. Quartal 2015 geplant.

Skylanders SuperChargers: Als Gaststars in diesem Rennspiel sind Donkey Kong und Bowser angekündigt. Veröffentlichungstermin ist der 25. September.

Xenoblade Chronicles X: Pünktlich zu Weihnachten befinden sich die Menschen im Krieg mit den Außerirdischen. Mithilfe der "Skells" können die Menschen jeden gewünschten Ort erreichen.

Animal Crossing: amiibo Festival: Als Mix aus Figuren, Karten und Videospiel mit geplanter Veröffentlichung im 4. Quartal 2015.

Genei Ibun Roku: Im bester Anime-Marnier bewegen sich die Spieler in Tokio. Noch handelt es sich um den vorläufigen Titel, die Veröffentlichung ist für 2016 geplant.

Mario Tennis: Ultra Smash: Wimbledon war gestern... Nintendo plant hier die Veröffentlichung im 4. Quartal.

Yoshi's Wooly World: Er darf nicht fehlen - Yoshi befindet sich in einem Jump and Run-Abenteuer, wobei er dem aktuellen Trend folgt. Die Welt, in der er sich bewegt, besteht komplett aus Wolle, Filz und Stoffen. Das Spiel erscheint am 26. Juni.

Nintendo 3DS:

The Legend of Zelda: Tri Force Heroes: 3 Spieler können sich zu einem Team zusammensschließen, die Grafik und Ansicht sind noch von A Link between Worlds bekannt. Die Veröffentlichung ist für das 4. Quartal 2015 geplant.

Animal Crossing: Happy Home Designer: Fans von Innendesign und Architektur kommen ab dem 2. Oktober voll auf ihre Kosten.

YO-KAI Watch: Nach dem großen Erfolg in Japan soll die Welle in 2016 auch nach Europa schwappen.

Fire Emblem Fates: Freund oder Feind? Der Spieler kann sich aussuchen, welche Rolle er bevorzugt. Allerdings braucht es auch hier Geduld. Die Veröffentlichung ist für 2016 geplant.

Mario & Luigi: Paper Jam: Ein neues Kapitel der Abenteuer von Mario und Luigi ist ab Frühjahr 2016 erhältlich.

Hyrule Warrior Legends: Von der Wii in den Nintendo 3DS und das mit Charakteren, die von The Legend of Zelda inspiriert sind. Möglich ist das ab dem 1. Quartal 2016.

Metroid Prime: Federation Force: Ab 2016 gibt es ein neues Spiel für Science Fiction-Fans. Ziel des Spiels ist die Räumung der gegnerischen Station.

Ebenfalls angekündigt wurden Just Dance 6 (22. Oktober) für die Wii und Pokémon Super Mystery Dungeon für den Nintendo 3DS (Frühjahr 2016). Nintendo hat sich in der Pressekonferenz also vornehmlich auf Spiele konzentriert, die Ende des Jahres und Anfang nächsten Jahres veröffentlicht werden sollen.

Subscribe to RSS - The Legend of Zelda