Kritik zu Dragonball Z: Resurrection 'F - Freezer ist zurück

Son Goku und seine Freunde sind zurück. In Dragonball Z: Resurrection 'F bekommen es die Kämpfer von der Erde wieder einmal mit dem Oberschurken Freezer zu tun. Dieses Aufeinandertreffen können die deutschen Fans dabei sogar im Kino verfolgen. Wir sagen euch, ob sich der Kauf der Kinokarte lohnt.

Nachdem Son Goku die Erde vor der Zerstörung durch Berus retten konnte, sind er und Vegata dem Gott und seinem Helfer Whis gefolgt, um von den beiden zu lernen und noch stärker zu werden. In der Zwischenzeit gelingt es allerdings einem ehemaligen Untergebenen von Freezer, auf der Erde alle Dragonballs zu sammeln. Er ruft den Drachen Shenlong herbei und wünscht sich von ihm die Wiedergeburt seines alten Meisters. Freezer kehrt ins Leben zurück und sinnt auf Rache. Nachdem er einige Monate trainiert hat, macht er sich auf den Weg zur Erde, um Son Goku endlich zu besiegen. Da dieser aber noch auf einem anderen Planeten weilt, müssen sich Piccolo, Son Gohan, Krillin, Tenshinhan und Muten-Roshi dem Schurken und seiner Armee entgegenstellen, um Zeit bis zu Gokus Rückkehr zu gewinnen.

Dragonball Z: Resurrection 'F bietet genau das, was viele Fans des Animes beziehungsweise Mangas von einem Dragonball-Film erwarten. So geben sich nicht nur die wichtigsten Charaktere ein Stelldichein, es kommt auch zum großen Wiedersehen mit wohl dem größten Dragonball-Schurken überhaupt. Allerdings nehmen sich Figuren wie Goten oder Trunks eine kleine Auszeit, dafür sind Berus und Whis wieder dabei, wenn auch in einem reduzierten Umfang.

Auch inhaltlich lässt Dragonball-Schöpfer Akira Toriyama, der nach Battle of the Gods wieder für die Geschichte verantwortlich war, nicht viel anbrennen. Resurrection 'F bietet eine temporeich erzählte Geschichte, die keine Langweile aufkommen lässt. Dabei fehlt auch der typische Humor nicht und sorgt für den einen oder anderen Lacher. Dies alles wird durch wirklich tolle Animationen unterstützt. Gerade die Kämpfe sind optisch gut gelungen und im Gegensatz zur Serie aufgrund der kürzeren Laufzeit des Films auch schön knackig umgesetzt.

Gänzlich perfekt ist die Geschichte am Ende aber auch nicht. So bietet Resurrection 'F schon sehr viele bekannte Elemente. Der Konflikt von Goku und Vegata ist beispielsweise etwas, das man jetzt nicht unbedingt zum ersten Mal sieht. Auch das Finale ist ein wenig einfach geraten und kündigt sich schon sehr früh an. Auf das unterhaltsame Gesamtbild wirken sich die Kritikpunkte aber nur wenig aus. Der Film bleibt der erfolgreichen Linie der Serie treu und macht damit genau das, was sich viele Fans für das Kinoabenteuer gewünscht haben.

Festzuhalten ist aber, dass Resurrection 'F kein Film für Dragonball-Einsteiger ist. Wer noch keine Berührungspunkte mit der Welt von Son Goku hatte, dürfte den Geschehnissen auf der Leinwand vermutlich nicht viel abgewinnen können. Am Ende richtet sich die Geschichte eben vor allem an alte Dragonball-Fans, die das Franchise über viele Jahre am Leben gehalten haben. Deren Einsatz zeigt sich auch besonders in Deutschland. Nachdem der Verleih zwischenzeitlich einen neuen Sprechercast einsetzen wollte, sorgten Fanproteste dafür, dass erneut die bekannten Sprecher aus der Serie zum Einsatz kamen. Dies ist für den Film ein großer Gewinn und steigert noch einmal den Nostalgie-Faktor.

Fazit

Dragonball Z: Resurrection 'F dürfte genau das bieten, was sich viele Dragonball-Fans wünschen. Die Macher setzen vor allem auf die bewährten Stärken der Reihe und machen damit vieles richtig. Wer noch nie mit Dragonball zu tun hatte, wird allerdings ein paar Probleme bekommen. Die Fans sollten sich das Abenteuer aber nicht entgehen lassen. 

Resurrection 'F läuft am 8. September in ausgewählten Kinos. Eine Liste der Kinos, die den Film in Deutschland und Österreich zeigen, findet ihr hier.

Dragonball Z: Resurrection 'F' - Trailer (Kino)

Dragonball Z: Resurrection 'F
Originaltitel:
Doragon Bōru Zetto Fukkatsu no “F”
Kinostart:
08.09.16
Laufzeit:
85 min
Regie:
Tadayoshi Yamamuro
Drehbuch:
Akira Toriyama
Darsteller:
Tommy Morgenstern, Oliver Siebeck, David Nathan
Viele Jahre nach dem Son Goku seinen Erzfeind Freezer besiegen konnte, gelingt es dessen verbliebenen Verbündeten, den Oberschurken mit der Hilfe der Dragonballs wiederzubeleben.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.