Kingsman 2 - Faktencheck zur Fortsetzung

kingsman-2015-poster.jpg

Kingsman: The Secret Service Poster

Die Agenten-Actionkomödie Kingsman: The Secret Service gehört zu einem der großen Überraschungserfolge des Kinojahres 2015. Zur Free-TV-Premiere des Films heute Abend um 20.15 Uhr bei ProSieben werfen wir einen Blick auf die Fortsetzung Kingsman: The Golden Circle, die im Oktober in die Kinos kommt.

Kingsman basiert auf dem Comic The Secret Service von Mark Millar & Dave Gibbons und dreht sich um eine britische, regierungsunabhängige Geheimorganisation, deren Mitgliedern zu Gentleman-Spionen ausgebildet werden. So bewahren die Agenten das Land seit Jahrhunderten vor allen möglichen Gefahren. Zu Beginn des Films rückt der Nichtsnutz Eggsy (Taron Egerton) in den Fokus und wird durch Harry "Galahad" Hart (Colin Firth) von der Organisation rekrutiert. Gefahr droht durch den Internet-Milliardär Richmond Valentine (Samuel L. Jackson), dem eine neue Weltordnung vorschwebt.

Der überraschend spritzige Film war nicht nur inhaltlich ein voller Erfolg, sondern auch kommerziell sehr ertragreich. Bei einem Budget von 80 Millionen Dollar spielte er weltweit knapp 415 Millionen wieder ein. Eine Fortsetzung war daher schnell beschlossen.

Kingsman: The Golden Circle kommt am 05. Oktober in die deutschen Kinos. Die offizielle Promotionkamapagne ist noch nicht angelaufen, in den vergangenen Monaten haben sich mittlerweile einige Informationen angehäuft, die einen recht umfassenden Blick auf die Fortsetzung erlauben.

Die folgenden Absätze zu Kingsman: The Golden Circle beinhalten Spoiler zum Ende des ersten Teils. Wer den Film noch nicht gesehen hat, sollte das Lesen auf später verschieben, um sich diesen nicht zu verderben.

Wie auch beim ersten Teil übernimmt Matthew Vaughn (X-Men: Erste Entscheidung, Kick-Ass) die Regie und schrieb zusammen mit Jane Goldman das Drehbuch. Vaughn dreht damit erstmals in seiner Karriere eine Fortsetzung zu einem seinem seiner Filme. Zunächst hatte sich der Regisseur noch zurückhaltend gezeigt. Nach eigenen Angaben sorgte schließlich die Idee der neuen Gegenspielerin dafür, dass er sich entschied, wieder Regie zu führen.

Im Mittelpunkt der Handlung steht erneut Eggsy (Egerton), mittlerweile ein komplett ausgebildeter Agent im Dienste von Kingsman. Nachdem deren Hauptquartier durch die ruchlose Verbrecherin Poppy (Julianne Moore) zerstört wurde, müssen Eggsy, Merlin (Mark Strong) und Roxy (Sophie Cookson) mit der Organisation Statesman, dem amerikanischen Pendant von Kingsman, zusammenarbeiten, um die neue mächtige Schurkin zu stoppen.

Neben den wiederkehrenden Darstellern aus Teil 1 wird das Ensemble der Fortsetzung um namhafte Schauspieler erweitert. Jeff Bridges übernimmt die Rolle als Chef von Statesman, Halle Berry, Pedro Pascal und Channing Tatum spielen Statesman-Agenten. Pascals Charakter soll den Namen Jack Daniels tragen.

Darüber hinaus gehört auch Julianne Moore zum Cast. Sie tritt in die Fußstapfen von Samuel L. Jackson und spielt die neue Gegenspielerin Poppy. Sir Elton John und Vinnie Jones wurden ebenfalls für Auftritte verpflichtet. Bisher sind ihre Rollen aber noch unbekannt.

Für Verblüffung sorgte die Bekanntgabe, dass Colin Firth als Kingsman-Top-Agent Harry Hart in The Golden Circle auch wieder mit dabei sein würde. Nicht nur ist sein Charakter am Ende des ersten Teils gestorben, auch hieß es anfangs, Firth würde in der Fortsetzung (logischerweise) nicht dabei sein. Die Rückkehr wurde schließlich auf einem Teaser-Poster thematisiert.

Wie groß seine Rolle ausfällt und wie die Wiederauferstehung begründet wird, ist jedoch nicht bekannt. Spätestens im Oktober dürfte dieses Geheimnis gelüftet werden.

Kingsman: The Golden Circle Teaser-Poster

Kingsman: The Secret Service | Offizieller Trailer #1 | German Deutsch HD (Samuel L. Jackson)

Kingsman 2: The Golden Circle Poster
Originaltitel:
Kingsman: The Golden Circle
Kinostart:
21.09.17
Regie:
Matthew Vaughn
Drehbuch:
Jane Goldman, Matthew Vaughn
Darsteller:
Taron Egerton, Julianne Moore, Halle Berry, Mark Strong, Colin Firth, Pedro Pascal, Channing Tatum, Jeff Bridges
Nachdem das Kingsman-Hauptquartier zerstört wurde, machen sich Eggsy (Taron Egerton) und Merlin (Mark Strong) in die Vereinigten Staaten auf.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.