Star Trek: Discovery erneut verschoben - James Frain als Sarek verpflichtet

Der Start von Star Trek: Discovery wurde ein weiteres Mal nach hinten geschoben. Wie der Hollywood Reporter berichtet, startet die neue Serie nicht wie geplant im Mai. Dies ist bereits die zweite Verschiebung, ursprünglich sahen die Pläne vor, dass es bereits im Januar losgehen sollte.

Am Produktionsstart soll sich laut CBS allerdings nichts ändern, unklar ist aber noch, wie weit die Ausstrahlung nach hinten geschoben wird. In einer Mitteilung äußerte sich CBS All Access folgendermaßen:

"Die Produktion von Star Trek: Discovery beginnt in der nächsten Woche. Wir sind von unseren Darstellern, dem Skript und der Welt, die die Produzenten erschaffen haben, begeistert. Dies ist ein ehrgeiziges Projekt; wenn es das Beste für die Serie ist, werden wir hinsichtlich des Starttermins flexibel sein. Von Anfang an haben wir gesagt, dass es wichtiger ist, es richtig anstatt schnell zu machen. Durch die Ausstrahlung bei CBS All Access haben wir auch mehr Flexibilität, da der Streamingdienst keinen ⁠⁠⁠saisonbedingten Premieren und Zeitfenstern unterliegt."

Allerdings gibt es nicht nur schlechte Nachrichten zu Star Trek: Discovery. Mit James Frain (Gotham, Orphan Black) wurde ein weiterer Darsteller für die Serie verpflichtet. Frain soll Sarek, den Vater von Spock, spielen. Der Charakter hatte über die Jahre bereits schon mehrere Auftritte und wurde erstmals in von Mark Lenard in der Classic-Episode "Reise nach Babel" (1966) gespielt. Weitere Auftritte hatte er in den Kinofilmen Star Trek III (1984) und Star Trek IV (1986), sowie in Star Trek: The Next Generation in den Episoden "Botschafter Sarek" (1990) und "Wiedervereinigung, Teil 1" (1992). In Star Trek (2009) übernahm Ben Cross die Rolle.

Star Trek: Discovery wird in den USA exklusiv beim Streamingdienst CBS All Access zu sehen sein. Für Deutschland und den Rest der Welt sicherte sich Netflix die Rechte. Die Episoden sollen im Wochentakt veröffentlicht werden. Die ersten (Haupt)rollen wurden mit Sonequa Martin-Green ("Number One"), Michelle Yeoh (Captain Georgiou), Doug Jones (Lt. Saru), Anthony Rapp (Lt. Stamets), Chris Obi (T’Kuvma), Shazad Latif (Kol) und Mary Chieffo (L’Rell) besetzt.

Die Serie spielt zehn Jahre vor der Original Series. Weitere Informationen zum Inhalt gibt es noch nicht.

Star Trek: Discovery | Test Flight [HD] | Netflix

Star Trek: Discovery Logo 2017

Originaltitel: Star Trek: Discovery
Erstaustrahlung 24. September 2017 bei CBS All Access / 25. September 2017 bei Netflix
Darsteller: Sonequa Martin-Green (Michael Burnham), Jason Isaacs (Captain Gabriel Lorca), Michelle Yeoh (Captain Georgiou), Doug Jones (Lt. Saru), Anthony Rapp (Lt. Stamets), Shazad Latif (Lt. Tyler), Maulik Pancholy (Dr. Nambue), Chris Obi (T’Kuvma), Shazad Latif (Kol), Mary Chieffo (L’Rell), Rekha Sharma (Commander Landry), Rainn Wilson (Harry Mudd), James Frain (Sarek)
Produzenten: Gretchen Berg & Aaron Harberts, Alex Kurtzman, Eugene Roddenberry, Trevor Roth, Kirsten Beyer
Entwickelt von: Bryan Fuller & Alex Kurtzman
Staffeln: 2+
Anzahl der Episoden: 15+


Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.