Thor: Ragnarok - Ausführliche Inhaltsangabe & Auswirkung auf Avengers: Infinity War

thor_ragnarok_marvel.jpg

Schriftzug-Logo zu Marvels Thor: Ragnarok

Gestern veröffentlichte Entertainment Weekly die ersten Bilder zu Thor: Ragnork. Gerade die kurzen Haare von Thor scheinen auf Verwunderung zu stoßen - die neue Frisur des Charakters von Chris Hemsworth hat jedoch einen ganz bestimmten Grund.

Wie heute bekannt wurde, verkörpert Loki (Tom Hiddleston) den verschwundenen Odin (Anthony Hopkins). Allerdings regiert Loki eher lasch, was für die Wiederkehr der eigentlich eingekerkerten Hela (Cate Blanchett) sorgt. Thors erstes Aufeinandertreffen mit ihr verschlägt ihn - wie gestern bereits berichtet - nach Sakaar, einen barbarischen Planeten, der von dem charmanten, aber auch ruchlosen Grandmaster (Jeff Goldblum) regiert wird. Dort trifft Thor auf die trinkfeste Kriegerin Valkyrie (Tessa Thompson) und wird laut Hemsworth so etwas wie ein Fanboy von ihr. Da er gezwungen wird, ein Gladiator zu werden, verliert er neben Mjölnir auch seine langen Haare. Der erfolgreichste Gladiator von Sakaar ist außerdem Bruce Banner/Hulk (Mark Ruffalo), der dort eher wie ein Gott erscheint. Das oft angesprochene Road-Movie soll dann in dem Moment beginnen, in dem Thor und Hulk sich verbrüdern.

Regisseur Taika Waititi legte Wert darauf, mehr von Hemsworth' komödiantischen Talent zu zeigen:

"Er hat das so gut drauf und nutzt es so wenig. Berechtigterweise ist er mit das Lustigste in diesem Film."

Außerdem dient Thor: Ragnarok dazu, die Wege für Avengers: Infinity War zu ebnen. Waititi meint, dass der Film das Franchise neu erfindet:

"Vieles von dem, was in diesem Film geschieht, zerlegt und zerstört den alten Ansatz und baut ihn auf neue, frische Weise auf. Jeder hat einen leicht neuen Ansatz für seinen Charakter, also fühlt es sich irgendwie wie der erste Thor an."

Der neue Ansatz von Waititi ist ab 27. Oktober in den deutschen Kinos zu sehen.

Thor: Ragnarok - Teaser-Poster
Originaltitel:
Thor: Ragnarok
Kinostart:
31.10.17
Regie:
Taika Waititi
Drehbuch:
Stephany Folsom
Darsteller:
Chris Hemsworth (Thor), Tom Hiddleston (Loki), Idris Elba (Heimdall), Mark Ruffalo (Bruce Banner / Hulk), Karl Urban (Skurge), Jeff Goldblum (Grandmaster), Cate Blanchett (Hela), Anthony Hopkins (Odin), Tessa Thompson (Valkyrie)
Thor bekommt in seinem dritten Kinofilm Thor: Ragnarok einen ungleichen Partner an die Seite: Bruce Banner bzw. Hulk.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.