Drehbuchautor von Legend of Tarzan für Suicide Squad 2 im Gespräch

suicide-squad-szenenbild07.jpg

Die Mitglieder des Suicide Squad

Wie die Webseite The Hollywood Reporter berichtet, befindet sich Drehbuchautor Adam Cozad in Gesprächen mit Warner Bros. über ein mögliches Skript für die Fortsetzung von Suicide Squad. Das Studio hat den Film bereits einer Reihe von Regisseuren angeboten, darunter auch Mel Gibson und Daniel Espinoza (Life). Allerdings ist auch in dieser Hinsicht bisher keine endgültige Entscheidung gefallen.

Cozad hat bereits für Warner Bros. gearbeitet, von ihm stammt unter anderem das Drehbuch für Legend of Tarzan. Darüber hinaus zeichnete er sich für die Handlung von Jack Ryan: Shadow Recruit (2014) verantwortlich.

David Ayer, der Regisseur und Drehbuchautor des ersten Suicide Squad, ist am Projekt nicht beteiligt. Er konzentriert sich auf den Film Gotham City Sirens, in dem es auch um die von Margot Robbie gespielte Figur Harley Quinn geht.

Suicide Squad stellte letztes Jahr einige Bösewichte aus dem DC-Universum in den Mittelpunkt. Der Film konnte mit einem Einspielergebnis von weltweit knapp 745 Millionen US-Dollar überzeugen, inhaltlich ließ er sein Publikum aber gespalten zurück.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.