Terminator: Paramount produziert keine weitere Fortsetzung

Das Filmstudio Paramount hat offiziell beschlossen, sein Terminator-Franchise zu beenden. Es wird nun endgültig keine Fortsetzung zu Terminator Genisys mit Arnold Schwarzenegger (Conan) und Emilia Clarke (Game of Thrones) geben. Da Paramount die Option auf einen weiteren Terminator-Film nicht nutzt, gehen die Rechte an dem Franchise 2019 wieder an James Cameron (Avatar) und David Ellisons Firma Skydance.

Zu den Gründen für die Absage zitiert die New York Daily News eine Quelle aus den Paramount Studios:

"Es ist aus für den Terminator und Arnold. Das Studio hat die Fortsetzung vollständig von der Produktionsliste genommen. Was bedeutet, es gibt keine Vorproduktion oder irgendwelche Pläne für eine weitere Fortsetzung. Die Option wurde langfristig angeboten, aber es ist nicht passiert. Der Genisys-Film wurde als eine Art der Wiederbelebung (des Franchises) gesehen, aber die Kritiker waren nicht zufrieden und irgendwie verloren die Studio-Chefs das Interesse mehr zu machen, obwohl sie große Gewinne gemacht haben."

Terminator Genisys konnte an den Kinokassen zwar 440 Millionen Dollar einspielen. Den Einnahmen gegenüber standen aber das Budget von 155 Millionen Dollar und die hohen Kosten der weltweiten Marketingkampagne. Für das Studio war der letzte Film mit Arnold Schwarzenegger in der Hauptrolle daher zumindest an den Kinokassen kein finanzieller Erfolg. Im März 2016 zeigte sich dieser in einem Interview noch sehr überzeugt, dass es eine Fortsetzung zu Terminator Genisys geben werde.

Hoffnung, einen neuen Terminator-Film im Kino zu sehen, besteht dennoch. Bereits im Januar wurde bekannt, dass James Cameron und Produzent David Ellison zusammen mit Regisseur Tim Miller (Deadpool) an der Planung eines neuen Films sitzen.

Teaser Poster zu Terminator Genisys
Originaltitel:
Terminator: Genisys
Kinostart:
09.07.15
Regie:
Alan Taylor
Drehbuch:
Patrick Lussier
Darsteller:
Arnold Schwarzenegger, Emilia Clarke, Jai Courtney
Der fünfte Teil der Terminator-Filmreihe soll nicht nur der Auftakt einer neuen Trilogie werden, sondern dem Franchise auch wieder zu altem Ruhm verhelfen. Die Handlung des Films spielt sich einmal quer durch den ersten Terminator-Teil von James Cameron aus dem Jahr 1984 und betrachtet die Geschehnisse teilweise aus einem anderen Blickwinkel.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.