Mittelerde: Schatten des Krieges – Neue Details zum Endgame bekannt

Mittelerde: Schatten des Krieges

Mittelerde: Schatten des Krieges Wallpaper

Langzeitmotivation in Spielen wird immer wichtiger für die Spieler. Das weiß auch Entwickler Monolith und hat neue Details zum Endgame von Mittelerde: Schatten des Krieges veröffentlicht. Nachdem der Spieler Mordor erobert und die Geschichte durchgespielt hat, ist das Spiel nämlich noch nicht zu Ende.

Stattdessen beginnt eine Art Mini-Kampagne mit dem Titel Schattenkriege. Darin versuchen Saurons Schergen, die vom Spieler eroberten Lande zurück zu erobern. Aus dem ursprünglichen Einnehmen von Festungen in der Hauptkampagne wird also eine Verteidigung. Dabei kann es laut Eurogamer auch passieren, dass der Spieler eine Festung verliert. Sollte das der Fall sein, muss er diese erneut erobern, um in Schattenkriege weiterzukommen.

Aber nicht nur Verteidigung von eroberten Festungen steht auf dem Plan. Hin und wieder muss der Spieler auch auf Rettungsmissionen gehen, bei denen er seine Ork-Hauptmänner befreit. Das passiert immer dann, wenn eine Festung verloren wird.

Lohnenswert soll die Mini-Kampagne definitiv sein, denn zum Abschluss wartet ein weiteres Ende. Dieses soll genau erklären, wie Schatten des Krieges in die Geschichte von Der Herr der Ringe passt. Spieler dürfen also auch nach Abschluss der großen Kampagne gespannt bleiben.

Mittelerde: Schatten des Krieges erscheint am 10. Oktober für PC, PlayStation 4 und die Xbox One.

Here's Shadow of War's endgame (Shadow Wars gameplay)

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.