Lobo: Michael Bay im Gespräch für die Comicverfilmung

lobo.jpg

Lobo

Die Comicverfilmung Lobo könnte in Michael Bay schon bald ihren Regisseur finden. Einem Bericht von TheWrap zufolge ist Warner Bros. sehr stark an einer Zusammenarbeit interessiert.

So soll sich Bay bereits mit dem Drehbuchautor Jason Fuchs (Wonder Woman) getroffen haben, um ihm ein paar seiner Ideen und Vorschläge zum Skript zu geben. Diese will man wohl nun in das Drehbuch einarbeiten, um die fertige Version dann Bay zu präsentieren. Auf diese Weise hofft das Studio, den Regisseur von einer Zusammenarbeit überzeugen zu können. Ein offizielles Angebot hat es noch nicht gegeben.

Bei Warner Bros. plant man die Comicverfilmung als Antwort auf den Erfolg von Deadpool. Die Parallelen zwischen Lobo und Deadpool sind nicht zu übersehen. So sind beide Charaktere kompromisslose Kopfgeldjäger und Antihelden, die einen humorvollen und rauen Umgangston pflegen, und dabei die vierte Wand durchbrechen, indem sie direkt zum Leser/Zuschauer sprechen.

Aktuell gibt es noch keinen Kinostarttermin für Lobo und auch ein Darsteller wurde bisher noch nicht verpflichtet.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.