Fox verschiebt Filme: Alita und The Predator mit neuem Startdatum

alita_battle_angel.jpg

Alita: Battle Angel

Der große Fantasy- oder Science-Fiction-Knaller zu Weihnachten bleibt dieses Jahr aus. Wo in den letzten Jahren entweder Tolkien, Harry Potter oder Star Wars um Weihnachten herum die Kinosäle füllen sollten, gibt es dieses Jahr zwar große Namen, die aber nicht unbedingt jeden überzeugen dürften: Aquaman, der Transformers-Spinoff Bumblebee und Mary Poppins sollen für Unterhaltung sorgen. Zu diesen Filmen gesellt sich jetzt auch Alita: Battle Angel hinzu.

Der Film von Produzent James Cameron und Regisseur Robert Rodriguez sollte eigentlich im Sommer 2018 starten, wurde heute aber zusammen mit einigen anderen Filmen verschoben. Die Manga-Verfilmung startet statt im Juli nun am 20. Dezember und teilt sich die Leinwände mit den oben genannten Filmen.

Verschoben wurde ebenfalls The Predator von Regisseur Shane Black (Drehbuch zu Iron Man 3). Der startet statt im August nun am 13. September 2018.

Weiter vergab 20th Century Fox ein Startdatum für den Hercule-Poirot-Krimi Tod auf dem Nil. Am 8. November 2019 soll die Agatha-Christie-Verfilmung in den USA anlaufen.

Originaltitel:
Alita: Battle Angel
Kinostart:
19.07.18
Regie:
Robert Rodriguez
Drehbuch:
James Cameron, Laeta Kalogridis
Darsteller:
Rosa Salazar
Angesiedelt im 26. Jahrhundert erzählt Battle Angel Alita die Geschichte des gedächtnislosen Cyborg Alita, die von einem Doctor, der sie wieder zusammenbaut, vom Schrottplatz gerettet wird.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.