Multiman jagt Dr. Danger: 1Live sendet ein Hörspiel über Superhelden

die_letzten_tage_von_superman.jpg

Die letzten Tage von Superman

Superman ist der dienstälteste Superheld und kämpft seit 80 Jahren für das Gute. Auch seine Kollegen Batman, Spider-Man oder Iron Man sind heute weltweit bekannt. Multiman hingegen ist bisher ein ziemlich wenig beachteter Superheld.

Das muss auch Radioredakteur Stefan Gabel feststellen, als er auf einer auf einer Kostümparty mit dem Motto Superhelden als Multiman erscheint. Sein Auftritt sorgt für wenig Aufmerksamkeit. Erst als Multiman in letzter Sekunde das Jet-Set-Girl Cassandra Stein, vor einem herannahenden Zug aus den Bahnschienen befreit,  steht der unbekannte Held im Mittelpunkt des Geschehens.

Gabels Alter Ego wird zum Star im Internet. Fotos und Handyfilme dokumentieren die alltäglichen Heldentaten. Multiman hilft älteren Damen über die Straße, trägt Einkaufstaschen nach Hause und ermahnt Bahnfahrer, die sich nicht den Vorschriften gemäß verhalten. Doch wenn neue Helden die Bühne betreten, sind die Superschurken nicht weit. So findet auch Multiman in dem Boss einer brutalen Schlepperbande seinen Widersacher.

Multiman jagt Dr. Danger wurde von Thilo Gosejohann geschrieben. Die Regie führt Leonhard Koppelmann (Sartana – noch warm und schon Sand drauf), der mit Gosejohann auch schon beim Hörspiel Auricula – Ohrwurm des Schreckens zusammenarbeitet.

Der Autor spielt zusammen mit seinem Bruder Simon Gosejohann (Horst Schlämmer – Isch kandidiere!) selbst im Hörspiel mit. Außerdem sind Reiner Schöne (Synchronsprecher von Mickey Rourke in Sin City und Iron Man 2) und Edda Fischer (Auricula – Ohrwurm des Schreckens) zu hören.

1Live sendet Multiman jagt Dr. Danger am 19. April von 23 bis 0 Uhr aus. Anschließend steht das Hörspiel befristet im WDR-Hörspielspeicher zum Nachhören zur Verfügung.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.