Einspielergebnis - Solo: A Star Wars Story bleibt hinter den Erwartungen

Solo: A Star Wars Story hat zum Start an den weltweiten Kinokassen ein paar Schwierigkeiten. In den USA setzte sich das Spin-off mit 83 Millionen Dollar zwar an die Spitze der Kinocharts, blieb damit aber doch deutlich unter den Erwartungen und Prognosen von Disney. Gehofft hatte man, dass der Film an dem verlängerten Memorial-Day-Wochenende zwischen 130 und 150 Millionen Dollar einspielen könnte. Nach aktuellem Stand wird es aber eher auf eine Summe im Bereich von 101 Millionen Dollar hinauslaufen.

Auch außerhalb der USA reißt Solo: A Star Wars Story bisher keine Bäume aus. Zu den 83 Millionen aus den Vereinigten Staaten gesellen sich 65 Millionen Dollar, was ein bisheriges Gesamteinspielergebnis von 148 Millionen Dollar ergibt. Damit lief das Spin-off schlechter an als alle bisherigen Filme der Lucasfilm-Ära unter Disney. Zudem soll der Film aufgrund der aufwendigen Nachdrehs um die 300 Millionen Dollar gekostet haben, sodass die Gewinnzone für den Konzern noch ein gutes Stück entfernt ist.

In Deutschland zeigt sich ein ähnliches Bild wie in den USA. Rund 330.000 Besucher und 3,8 Millionen Euro reichen zwar für Platz 1 in den Kinocharts, das Ergebnis ist aber signifikant schlechter als bei den letzten drei Star-Wars-Abenteuern. Diese konnte jeweils mit siebenstelligen Besucherzahlen starten.

Platz 2 in den weltweiten, amerikanischen und deutschen Kinocharts ging an die Fortsetzung von Deadpool. In den USA musste der Film mit 42,7 Millionen Dollar einen Rückgang von 66 Prozent im Vergleich zur Vorwoche hinnehmen. Außerhalb der Vereinigten Staaten lief es dagegen besser. Hier konnte Deadpool 2 mit 57 Millionen Dollar beinah mehr als Solo: A Star Wars Story einspielen. In Deutschland sorgen 285.000 Zuschauern und 2,65 Millionen Euro ebenfalls für ein solides Ergebnis. Insgesamt kommt Deadpool 2 nach zwei Wochenenden auf 487 Millionen Dollar.

Neben Deadpool hat sich auch Avengers: Infinity War wohl als eines der Probleme für das Star-Wars-Spin-off erwiesen. Marvels Teamabenteuer lockt immer noch einen stetigen Strom an Zuschauern in die Kinos. In den USA spielte der Film am Wochenende noch einmal 17 Millionen Dollar ein. Hierzulande ist Infinity War nach weiteren 75.000 Besuchern und 800.000 Euro nun der erfolgreichste Film des Jahres. Insgesamt steht der dritte Avengers weltweit bei 1,9 Milliarden Dollar.

Solo: A Star Wars Story Poster
Originaltitel:
Solo: A Star Wars Story
Kinostart:
24.05.18
Regie:
Ron Howard
Drehbuch:
Lawrence Kasdan, Jon Kasdan
Darsteller:
Alden Ehrenreich, Woody Harrelson, Donald Glover, Emilia Clarke, Thandie Newton, Phoebe Waller-Bridge
Das Spin-off erzählt die Abenteuer des jungen Han Solo.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.