Joker: Robert De Niro und Frances Conroy in Verhandlungen

Nach dem offiziellen Startschuss für die Produktion des Joker-Origins-Films füllt sich so langsam der Cast der Produktion. So gibt es aktuell Berichte über zwei weitere Neuzugänge, die sich dem Film schon bald anschließen könnten. Zum einen wäre da Frances Conroy (Six Feet Under, American Horror Story). Die Darstellerin soll sich TheWrap zufolge in Verhandlungen befinden, um die Mutter des späteren Batman-Schurken zu spielen.

Darüber hinaus scheint auch Robert De Niro bereit zu sein, erstmals in einer Comicverfilmung mitzuspielen. Wie der Hollywood Reporter berichtet, verhandelt der Darsteller ebenfalls mit Warner Bros. für eine Rolle im Film. De Niro soll den Host einer Talkshow spielen, der einen wichtigen Platz in der Herkunftsgeschichte des Jokers einnimmt.

In Joker steht voll und ganz Batmans Erzfeind im Mittelpunkt des Films, dessen Entstehungsgeschichte erzählt werden soll. Nachdem Joaquin Phoenix, der im vergangenen Jahr auf den Filmfestspielen in Cannes zum Besten Darsteller gekürt wurde (A Beautiful Day), von Anfang an als Favorit für diese Rolle galt, wurde er zuletzt für die Rolle bestätigt, sodass der Drehbeginn im Herbst erfolgen kann. In den Kinos soll der Film am 4. Oktober 2019 starten.

Das Drehbuch zum Joker-Film stammt von Scott Silver (8 Mile) und Todd Phillips (Hangover-Trilogie). Letzterer wird auch die Regie übernehmen. Beschrieben wird das 55-Millionen-Dollar-Projekt als düstere Charakterstudie, welche die Geschichte eines Mannes erkundet, der von der Gesellschaft verstoßen wurde. Als Filmsetting soll Gotham City Anfang der 80er-Jahre dienen.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.