World of Warcraft: Battle for Azeroth – Patch 8.1 bringt unter anderem zwei neue Raids und Völker

World of Warcraft: Battle for Azeroth

World of Warcraft: Battle for Azeroth

Mit Uldir öffnete der erste Raid in World of Warcraft: Battle for Azeroth vor etwa zwei Wochen zum ersten Mal seine Pforten. Blizzard lässt mit Neuigkeiten zum weiteren Content des Addons nach Uldir aber nicht lange auf sich warten und kündigt im Developer Live Stream auf Twitch mit Tides of the Vengeance den großen Content-Patch 8.1 an. Der treibt nicht nur die Story voran, sondern wird auch zwei neue Raids und zwei neue Völker bringen.

In puncto Story wird es neue Missionen geben, in deren Rahmen die Incursions freigeschaltet werden. Die funktionieren ganz ähnlich wie die Invasionen in Legion. Allianz und Horde müssen – abhängig vom Gebiet – gegen NPCs der gegnerischen Fraktion beziehungsweise Spieler kämpfen, wenn der Kriegsmodus aktiv ist. Es ist außerdem bekannt, dass die Story sich mit den drei wichtigen Charakteren Saurfang, Vol’jin und Tyrande beschäftigen wird. Besonders bei Vol’jin dürfte es spannend zu sehen sein, welche Rolle der Troll spielen wird, ist er doch in Legion gestorben.

Zwerge und Blutelfen können sich über eigene Rüstungssets freuen, die sie im Rahmen einer speziellen Story-Mission freischalten können.

Für die meisten Spieler dürfte aber besonders interessant sein, was sich in Sachen Raids tut. Davon wird es mit 8.1 gleich zwei neue geben. In Siege of Zuldazar kämpfen sich die Allianzspieler vom Hafen der Stadt bis zur Spitze der Pyramide. Dort wartet dann der Endboss in Form des Trollkönigs Rastakhan. Für die Horde geht es als Verteidiger in die andere Richtung. Ihr Endboss wartet in Form von Jaina Proudmoore im Hafen der Stadt.

Insgesamt wird es neun Bosse geben – drei davon fraktionsspezifisch. Spieler, die den Raid abgeschlossen haben, dürfen über die sogenannten Erfahrungsberichte die Bosskämpfe der jeweils anderen Fraktion spielen. Es geht also kein Inhalt durch ihre Fraktionszugehörigkeit verloren.

Noch in Patch 8.1, allerdings deutlich später als Zuldazar, öffnet mit Crucible of Stroms ein zweiter Raid seine Tore. Der wird aus zwei Bossen bestehen und sich aus Story-Sicht mit den kommenden Inhalten rund um Azshara beschäftigen. Ihr selbst treten die Spieler in Crucible of Storms aber noch nicht gegenüber.

Die Dunkelküste wird zur neue Kriegsfront, bei der die Allianz zuerst mit Ressourcen sammeln an der Reihe sein wird. Auch die Insel-Expeditionen sollen noch einmal überarbeitet und verbessert werden.

Mit den Kul Tiranern für die Allianz und den Zandalari für die Horde kommen außedem zwei neue verbündete Völker ins Spiel. Für alle Gegner von langen Ruf-Grinds gibt es gute Nachrichten. Der Ruf bei Champions von Azeroth wird accountweit gelten. Zu guter Letzt gibt es noch jede Menge kleinerer Anpassungen der Klassen, der Azerit-Talente und neue Vorlagen für die Berufe.

Wann Patch 8.1 auf die Live-Server kommt, ist noch unklar. Allerdings wird der Patch bereits Ende der Woche auf die Test-Server aufgespielt. Mehr Informationen zum Patch 8.1 finden sich übrigens im Video unter diesem Artikel.

WoW Developer Live Stream with Ion Hazzikostas

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.