World of Warcraft: Blizzards Lighthing Artist Mike Marra baut Nagrand in Unreal Engine 4 nach

World of Warcraft: Shadow Lands

World of Warcraft: Shadow Lands

World of Warcraft startet mit Shadowlands schon sehr bald in seine mittlerweile achte  Expansion. Über die Jahre hinweg hat Blizzard die Grafik des Spiels immer wieder aufgebohrt, angepasst und verbessert. Seinen comichaften Look hat das Spiel aber behalten – wenn auch mittlerweile deutlich detaillierter als zum Release von Vanilla WoW.

Trotzdem sieht man dem Spiel seine mittlerweile 16 Jahre an. Wie World of Warcraft aussehen könnte, wenn es auf dem aktuellsten Stand der Technik wäre, zeigt Blizzards Lighthing Artist Mike Marra, der mit Nagrad das mittlerweile dritte Gebiet aus der Scherbenwelt in der Unreal Engine 4 nachgebaut hat.

Marra veröffentlichte ähnliche Videos bereits in der Vergangenheit. Diesmal hat der Lighting Artist aber noch einmal deutlich in puncto Umfang zugelegt. Über mehr als zwei Minuten führt Marra in langsamen Kamerafahrten durch die Region und vorbei an bekannten Orten, wie dem Thron der Elemente.

Das Projekt setzte Marra aber nicht im Auftrag von Blizzard um. World of Warcraft wird vermutlich Zeit seines Spielelebens nicht mehr den Sprung auf diesen oder einen ähnlichen Grafikstandard schaffen. Trotzdem ist es beeindruckend, zu sehen, was theoretisch möglich wäre. Auf dem Profil von Marra auf der Website Artstation.com finden sich außerdem hochaufgelöste Screenshots für alle, die gerne etwas dauerhafte Eindrücke von Marras Projekt hätten.

Nagrand - World of Warcraft in Unreal Engine 4

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.