Shrek: Minions-Erfinder Chris Meledandri soll Neuauflage übernehmen

shrek.jpg

Shrek

Eine ganze Weile hat man nichts von den Reboot-Plänen von Shrek gehört. Nun scheint das Projekt aber wieder Fahrt aufzunehmen. Das Magazin Variety berichtet, dass Produzent Chris Meledandri (Ich - Einfach unverbesserlich, Minions) von Universal beauftragt wurde, die Neubearbeitung zu übernehmen.

Hierbei soll nicht nur der grüne Oger wieder auf die Leinwand geholt werden, der seit 2001 die Märchenwelt von Disney auf die Schippe nahm. Auch der gestiefelte Kater, der sich durch die Shrek-Reihee zu einem wahren Publikumsliebling mauserte und es im Jahr 2011 sogar zu einem eigenen Kinofilm brachte, soll erneut aufgelegt werden.

Tatsächlich soll es sich bei der Neuauflage der beliebten Geschichten rund um die ironischen Märchenfiguren aber eher um einen Weiterdreh als um ein klassisches Reboot handeln. Meledandri selbst äußerte gegenüber Variety die Hoffnung, dass er die originale Besetzung wieder zusammenbekommen wolle.

"Schaut man sich die Leistungen der Sprecher an, dann waren sie wirklich außerordentlich gut. Natürlich könnte man die ganze Geschichte noch einmal neu erfinden. Mir wurde aber bewusst, wie sehr ich selbst an meinen nostalgischen Gefühlen hänge und mich wieder in die alte Nostalgie und zu den Figuren zurücksehne. Unsere Aufgabe ist es jetzt, irgendetwas zu finden, dass aus der einfachen Fortsetzung einen echten Film macht." 

Im Original sprach Mike Myers den Oger, Cameron Diaz schlüpfte in die Rolle von Prinzession Fiona, Eddie Murphy lieh dem Esel seine Stimme, während Antonio Banderas als gestiefelter Kater zu hören war. Ein Produktionsstart für die Neuauflage ist noch nicht bekannt.

Shrek Filmposter
Originaltitel:
Shrek
Kinostart:
05.07.01
Laufzeit:
90 min
Regie:
Andrew Adamson
Darsteller:
Sascha Hehn (Stimme), Randolf Kronberg (Stimme), Esther Schweins (Stimme), Rufus Beck (Stimme)
Shrek ist ein Oger - groß, fett und hässlich. Und er will vor allem eines: Seine Ruhe. Darum lebt er zurückgezogen und ungestört in einer Hütte in seinem Sumpf. Als eines Tages vor seiner Haustür Unmengen von Fabelwesen auftauchen, gefällt Shrek dies gar nicht. Der kleinwüchsige Lord Farquaad, Herrscher des fernen Landes Duloc, will sämtliche Wesen aus Märchen und Mythen aus seinem Reich verbannt wissen und lässt sie in Shreks Sumpf deportieren.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.