Shrek: Wiederbelebung des Franchise im Gespräch

shrek.jpg

Shrek

Das erfolgreiche Animationsfranchise Shrek scheint wohl vor einer Rückkehr zu stehen. So berichtet Deadline aktuell, dass man sich bei NBC Universal intensiv mit dem grünen Helden beschäftigt und verschiedene Pläne für neue Abenteuer durchgeht. Shrek ist das finanziell erfolgreichste Franchise von DreamWorks Animation. Das Studio wurde kürzlich erst durch Comcast (der Mutterkonzern von NBC Universal) für 3,8 Milliarden Dollar gekauft, die nun nach Wegen suchen, damit sich der Kaufpreis rentiert. Dass dabei als Erstes eine Rückkehr von Shrek in Erwägung gezogen wird, erscheint aufgrund der Erfolgsgeschichte des grünen Ogers nicht unbedingt überraschend.

Der erste Shrek erschien 2001 und erwies sich sowohl inhaltlich als spaßige Unterhaltung als auch finanziell als erfolgreich. Auch die Fortsetzung im Jahr 2004 konnte an die Erfolgsgeschichte anknüpfen. Mit dem dritten Teil zeigten sich dann anschließend jedoch nur die wenigsten Zuschauer und Kritiker zufrieden. Allerdings überzeugte der Film trotzdem auf finanzieller Ebene. Gleiches gilt auch für den finalen Teil der Reihe, der inhaltlich wieder etwas besser war. Insgesamt konnten alle vier Filme weltweit fast 3 Milliarden Dollar einspielen. Rechnet man das Spin-off Der gestiefelte Kater dazu, kommt man sogar auf 3,5 Milliarden Dollar.

Wie genau eine Fortsetzung aussehen könnte, ist aktuell noch unklar. Neben einer richtigen Fortsetzung stehen sowohl eine Art Reboot als auch ein tatsächliches Remake im Raum.

Shrek Filmposter
Originaltitel:
Shrek
Kinostart:
05.07.01
Laufzeit:
90 min
Regie:
Andrew Adamson
Darsteller:
Sascha Hehn (Stimme), Randolf Kronberg (Stimme), Esther Schweins (Stimme), Rufus Beck (Stimme)
Shrek ist ein Oger - groß, fett und hässlich. Und er will vor allem eines: Seine Ruhe. Darum lebt er zurückgezogen und ungestört in einer Hütte in seinem Sumpf. Als eines Tages vor seiner Haustür Unmengen von Fabelwesen auftauchen, gefällt Shrek dies gar nicht. Der kleinwüchsige Lord Farquaad, Herrscher des fernen Landes Duloc, will sämtliche Wesen aus Märchen und Mythen aus seinem Reich verbannt wissen und lässt sie in Shreks Sumpf deportieren.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.