Dragon Age 4 soll Berichten zufolge ein Live Service Game nach dem Vorbild von Anthem werden

Dargon Age 4

Dragon Age 4

Kotaku-Redakteur Jason Schreier hat einen weiteren Bericht veröffentlicht, in dem er sich ausführlich mit Dragon Age 4 beschäftigt. Seinem ersten Bericht zufolge soll das damalige Entwicklerteam des Spiels unter Leitung von Mark Darrah von dem Projekt abgezogen worden sein, um bei der ins Stocken geratene Entwicklung von Anthem zu helfen. Danach wurde die Entwicklung des Spiels unter einem neuen Entwicklerteam neu begonnen. Wie diese neue Version aussehen soll, beschreibt Schreier in seinem neuen Bericht.

Laut Schreier befand sich Dragon Age 4 bereits seit 2015 unter dem Arbeitstitel Joplin in der Entwicklung. Der Fokus soll klar auf dem Singleplayer gelegen haben, was sich allerdings schon ein Jahr später änderte. Demnach wurde das gesamte Entwicklerteam von Dragon Age abgezogen, um das Entwicklerteam von Mass Effect: Andromeda zu unterstützen.

Ein weiteres Jahr später wurde das Team dann erneut von Dragon Age 4 abgezogen, um bei der Entwicklung von Anthem behilflich zu sein. EA stellte das damalige Dragon Age 4 daraufhin ein und ließ die Entwicklung eines neuen Dragon Age 4 unter einem neuen Team mit dem Arbeitstitel Morrison beginnen. Anders als das erste Projekt soll Morrison auf dem Code von Anthem basieren und ebenfalls ein Live Service Game werden.

Schreiers Informationen zum Thema Live Service Game passen zu den Hinweisen auf einen möglichen Multiplayer, die es bereits in der Vergangenheit gab. So stellte BioWare beispielsweise entsprechende Job-Angeboten aus. Laut General Manager Casey Hudson wird der Singleplayer-Aspekt aber weiterhin im Vordergrund stehen. In einem Twitter-Post schrieb er:

"Ich lese viel Feedback zu Dragon Age und ich denke, dass ihr erleichtert sein werdet, wenn ihr seht, woran das Team arbeitet. Es konzentriert sich auf Story und Charaktere. Es ist zu früh, um Details zu nennen, aber wenn wir über 'live' reden, bedeutet das nur, dass wir ein Spiel entwickeln, das nach der Hauptgeschichte noch weitere Storys erzählen soll."

Dem Kotaku-Bericht zufolge soll Morrison eine klassische Singleplayer-Geschichte bieten und Multiplayer-Elemente nutzen, um Spieler langfristig an das Spiel zu binden. Wer sich ein eigenes Bild von den Informationen machen möchte, die Schreier in seinem Bericht beschreibt, findet den Bericht auf der offiziellen Kotaku-Website.

Dragon Age Official Teaser Trailer - 2018 Game Awards

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.