Ghostbusters: Dan Aykroyd schreibt Drehbuch für ein Prequel

Bei dem aktuell Ghostbuster-Projekt von Jason Reitman handelt es sich um eine Fortsetzung der alten Filme aus den 80er Jahren. Ob die Darsteller des Originals in Ghostbusters 3 zu sehen sein werden, ist noch unklar. Zumindest Bill Murray signalisierte, dass er für einen Gastauftritt bereit wäre. Sein Kollege Dan Aykroyd hat sich auf ganz andere Weise mit dem Thema befasst und ein Drehbuch für einen eigenen Ghostbuster-Film geschrieben.

In einem Interview mit 660 City News erklärte der Schauspieler, dass es sich dabei um ein Prequel mit dem Titel Ghostbusters High handelt:

"Ich habe Ghostbusters High geschrieben, in dem sie sich 1969 in New Jersey treffen. Wir wollen das vielleicht in den nächsten fünf Jahren als nostalgischen Film oder als Pilot für eine Serie drehen. Es wäre ein Fernsehprojekt und ich dachte dabei sofort an [Jason Reitman]. Das Drehbuch liegt auf seinem Schreibtisch, aber das Projekt ist noch Jahre von der Umsetzung entfernt."

Von der Fortsetzung Ghostbusters 3 zeigt sich Aykroyd nach der Lektüre des Drehbuchs aber auch begeistert:

"Ivan Reitmans Sohn Jason hat ein wunderschönes Drehbuch geschrieben, ich kann nicht zu viel darüber verraten, aber es wird hoffentlich ein paar bekannte Gesichter zu sehen geben. Es ist so anders als der erste und zweite Film. Dies führt zu einer neuen Generation und einer neuen Richtung, die so herzlich, aufrichtig und tatsächlich beängstigend ist, wenn man sich mit einigen der Themen auseinandersetzt."

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.