Maniac Cop: Nicolas Winding Refn arbeitet an einem Serien-Reboot

Maniac-Cop-Film-Refn.jpg

Nachdem der dänische Filmemacher Nicolas Winding Refn (The Neon Demon, Too Old to Die Young) bereits vor etlichen Jahren seine Pläne für ein Remake des Kult-Slashers Maniac Cop offenlegte, scheinen diese nun real zu werden. Wie bekannt wurde, haben der US-Sender HBO (Game of Thrones) und der französische Sender Canal+ dem Projekt grünes Licht erteilt. Doch anders als ursprünglich geplant, soll der Stoff nun als Serie umgesetzt werden.

Mit dieser Entscheidung verwirklicht Refn seine Ambitionen einer unverfälschten und actionreichen Horror-Odyssee, die im Zuge der aktuellen globalen Situation ein starker Kommentar zum Verfall unserer Zivilisation darstellen soll. Ein Killer in Uniform sorgt für Choas auf den Straßen von Los Angeles. Dies führt zu Paranoia und sozialen Unruhen und die Stadt fragt sich, ob sich hinter dem allen ein Normalsterblicher oder eine übernatürliche Kraft verbirgt. Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht mehrerer Personen. wie etwa einem Straßenpolizisten oder einem Kleinkriminellen.

Refn übernimmt den Posten des Showrunners und wird in allen Belangen von John Hyams (Z Nation) unterstützt, der maßgeblich an der Entstehung des Projektes beteiligt war. William Lustig findet man hingegen in der Riege der Produzenten, der zusammen mit Larry Cohen (The Ambulance) den Maniac Cop erstmals 1988 auf das Kinopublikum loslies. Wie schon etliche andere Werke der 80er-Jahre, entwickelte auch dieser Film dank seiner Heimkinoveröffentlichung eine Art Kultstatus, sodass noch zwei weitere Filme folgten.

Entstehen wird die Serie als Erstlingswerk des Independentstudios byNWR Originals, einem Ableger von Refns eigener Streamingplattform byNWR, die sich Filmklassikern abseits des Mainstreams widmet. Details zum Cast beziehungsweise zur Veröffentlichung gibt es derzeit noch nicht.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.