Stephen Kings Stark: Neuverfilmung geplant

MGM hat Regisseur Alex Ross Perry beauftragt, Stephen Kings Roman Stark neu zu adaptieren und zu inszenieren. Der Bestseller erschien im Jahr 1989. George A. Romero führte bei der ersten Adaption Regie, in der Timothy Hutton, Amy Madigan und Michael Rooker mitspielten. Alex Ross Perry, der mit dem Film Her Smell mit Elisabeth Moss in der Hauptrolle kürzlich Aufmerksamkeit erregte, plant eine neue Herangehensweise an den Stoff des berühmten Horror-Autors. 

In Stark geht es um den Autor Thad Beaumont, der mit seinen Büchern nur mäßig erfolgreich ist. Die Thriller, die er unter seinem Pseudonym George Stark schreibt, verkaufen sich dagegen weitaus erfolgreicher. Nachdem er zusammen mit seiner Frau dieses Alter Ego zeremoniell begräbt, fallen die Menschen, die daran beteiligt waren, mysteriösen Toden zum Opfer. Die Vermutung liegt nahe, dass George Stark zum Leben erwacht ist.  

King schrieb den Roman als eine Art Reaktion, nachdem herauskam, dass er hinter dem Pseudonym Richard Bachman steht. Als Bachman schrieb er unter anderem die Bücher Amok, Todesmarsch, Sprengstoff, Menschjagd und Der Fluch, die sofort zu Bestsellern avancierten, als die wahre Identität des Schriftstellers ans Licht kam.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.