Cats: Musical-Film erhält ein Effekt-Upgrade

cats_universal_pictures.jpg

Das Computerspiele in einem unfertigen Zustand veröffentlicht und dann gern einmal mit einem Patch die letzten Fehler behoben werden, ist mittlerweile der Normalzustand. Bei Filmen sind solche Upgrades allerdings doch eher ungewöhnlich. Genau dies macht Universal Pictures nun allerdings im Falle von Cats.

So meldet der Hollywood Reporter, dass der Film, der in den USA bereits am vergangenen Wochenende angelaufen ist, am Sonntag noch eine neue Version erhalten hat. Diese wurde den jeweiligen Kinos zugestellt und soll verbesserte digitale Effekte beinhalten. Die Fassung wurde auf Wunsch von Regisseur Tom Hooper erstellt, der zuvor bereits bis kurz Release noch an den Effekten gearbeitet hat. Die fertige Filmfassung zeigte dann allerdings, dass Cats definitiv zu früh in die Kinos gekommen war, da sich einige Fehler bei den Effekten eingeschlichen hatten.

Es steht zu erwarten, dass in Deutschland am Mittwoch direkt die überarbeite Version in die Kinos. Ob dies Cats allerdings helfen wird, bleibt abzuwarten. Nach extrem schlechten Kritiken ging die Musical-Verfilmung am Wochenende in den USA baden und auch hierzulande ist das Kritikerecho nicht viel besser. Unsere Kritik zum Film gibt es hier.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.