Cats: Regisseur Tom Hopper äußert sich zu den kritischen Trailer-Reaktionen

cats_universal_pictures.jpg

Als im Juli der erste Trailer zur Kinoverfilmung des Musicals Cats erschien, vielen die Reaktionen sehr negativ aus. Viele Menschen waren sich bei dem gezeigten Material nicht ganz sicher, ob der Film wirklich ernst gemeint war und die Macher mussten sich viele kritische aber auch höhnische Kommentare gefallen lassen.

Einige Monate später und kurz vor dem Kinostart an Weihnachten hat sich nun auch Regisseur Tom Hooper in einem Interview mit Empire zu dem Thema geäußert und gab zu, dass ihn die Reaktionen überrascht aber auch amüsiert haben.

"Es war sehr faszinierend für mich, da ich überhaupt nicht dachte, dass es etwas Kontroverses war. Es war daher sehr unterhaltsam. Cats war wohl das Trend-Thema Nummer 1, zumindest für ein paar Stunden.

Um die Reaktionen auf den fertigen Film macht sich der Regisseur dagegen weniger Sorgen, da vor allem die Effekte deutlich besser aussehen sollen als noch im Trailer. Gerade die erste Vorschau sei sehr früh nach dem Ende der Dreharbeiten erschienen.

"Wir hatten die Dreharbeiten gerade erst im März beendet, daher waren die visuellen Effekte noch in einem sehr frühen Stadium. Zudem haben uns einige der extremen Reaktionen sicherlich geholfen, Dinge zu finden, um sie zu verbessern. Wer den fertigen Film schaut, wird sehen, wie sich einige Designs der Katzen verbessert haben, wie sich auch unser Verständnis der Technologie verbessert hat."

Inwiefern die Aussagen von Tom Hopper zutreffen, wird spätestens ab dem 25. Dezember klar, dann startet Cats in den deutschen Kinos.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.