Top Gun - Maverick: Starttermin verschoben

Top_Gun_Maverick.jpg

Top Gun 2

Paramount verschiebt im Zuge der Corona-Krise und den dadurch geschlossenen Kinos den Starttermin von Top Gun: Maverick. Hierbei handelt es sich um die Fortsetzung des erfolgreichen Actionfilms Top Gun mit Tom Cruise in der Hauptrolle aus dem Jahr 1986. Ursprünglich plante das Studio den 24. Juni für den US-Start ein. Jetzt wird der 23. Dezember angepeilt. Wie sich dieser Aufschub auf den Deutschlandstart auswirkt, ist noch nicht bekannt. Hier sollte die Fortsetzung ursprünglich am 13. Juli herauskommen.  

Hollywood-Studios scheinen nicht mehr damit zu rechnen, das die US-Kinos im Sommer den normalen Betrieb wieder aufnehmen können. Selbst wenn das möglich ist, könnten sich Zuschauer angesichts der aktuellen Lage noch für eine Weile mit Kinobesuchen zurückhalten. 

Das Budget von Top Gun: Maverick liegt bei 150 Millionen Dollar. Paramount ist dementsprechend motiviert, viele Kinotickets zu verkaufen. Cruise übernimmt in der Fortsetzung wieder seine alte Rolle mit dem Namen Pete "Maverick" Mitchell und kehrt an die Flugschule zurück, um die nächste Piloten-Generation für eine spezielle Mission zu trainieren. Auch Val Kilmer kehrt als Mavericks Rivale Iceman zurück. In weiteren Rollen sind Miles Teller, Jennifer Connelly, Jon Hamm, Ed Harris und Glen Powell zu sehen.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.