Yashahime: Neuer Anime im InuYasha-Universum in Arbeit

inuyasha_anime_news.jpg

Inuyasha

Abermals findet ein Werk der erfolgreichen Mangaka Rumiko Takahashi (Ranma ½) seinen Weg ins Fernsehen. Doch anders als bisher angenommen, wird es sich dabei nicht um eine Adaption ihres aktuellen Werkes Mao handeln, sondern um eine Fortsetzung zu InuYasha mit dem Namen Yashahime: Princess Half-Demon.

Im Mittelpunkt des Anime stehen dabei die Kinder von Inu Yasha und dessen Halbbruder Sesshōmaru. Angesiedelt im feudalen Japan werden die Halbdämonen-Zwillinge Towa und Setsuna während eines Waldbrands voneinander getrennt. Auf der verzweifelten Suche nach ihrer jüngeren Schwester wandert Towa in einen mysteriösen Tunnel, der sie ins heutige Japan schickt, wo sie von Kagomes Bruder Sota und seiner Familie gefunden und aufgezogen wird.

Zehn Jahre vergehen bis sich der Tunnel abermals öffnet und die beiden Epochen wieder miteinander verbindet. Towa reist in die Vergangenheit und trifft auf Setsuna, die mittlerweile als Dämonenjäger arbeitet. Doch zu Towas Überraschung scheint Setsuna alle Erinnerungen an ihre ältere Schwester verloren zu haben. Zusammen mit der Kopfgeldjägerin Moroha, der Tochter von Inuyasha und Kagome, begeben sich die drei jungen Frauen auf eine Abenteuerreise zwischen den beiden Epochen, um ihre verlorene Vergangenheit wiederzufinden.

Ebenso wie InuYasha werden auch die neuen Abenteuer im Studio Sunrise (Gundam-Reihe) entstehen, während Rumiko Takahashi dem Projekt beratend zur Seite steht. Yashahime: Princess Half-Demon soll bereits diesen Herbst im japanischen Fernsehen seine Premiere feiern.

Von 1996 bis 2008 wurde die Geschichte des Halb-Dämons Inu Yasha und der aus der Moderne stammenden Kagome in Manga-Form erzählt. Eine Anime-Adaption folgte nur kurz darauf und wurde nach einer fast fünfjährigen Pause im Jahr 2009 ebenfalls abgeschlossen. Neben der Serie entstanden auch noch vier Kinofilme. Hierzulande ist die Serie sowohl bei Netflix als auch bei Anime-on-Demand abrufbar.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.