Aya and the Witch: Bilder zum ersten computeranimierten Film von Studio Ghibli

Aya and the Witch.jpg

Aya and the Witch

Studio Ghibli hat einen ersten Blick auf Aya to Majo aka Aya and the Witch veröffentlicht. Dabei handelt es sich um eine Reihe von Bildern, die schon einmal einen Eindruck von dem kommenden Film geben. Aya and the Witch unterscheidet sich den bisherigen Arbeiten der Anime-Schmiede, da es sich um das erste rein computeranimierte Projekt von Ghibli handelt.

Aya and the Witch basiert auf dem Roman Earwig and the Witch von Diana Wynne Jones. Es handelt sich bereits um die zweite Ghibli-Adaption eines Romans der Autorin. Auch Das wandelnde Schloss geht auf ein Buch von Jones zurück.

Der Film erzählt die Geschichte der titelgebenden Aya, die in einem Waisenhaus aufwächst, ohne sich bewusst zu sein, dass sie die Tochter einer Hexe ist. Dies ändert sich eines Tages, als sie von einer Hexe adoptiert wird. Ihr Leben verändert sich schlagartig, den fortan lebt sie in einem neuen Haus voller unsichtbarer Räume, Zaubertränke und Magie an jeder Ecke.

Die Inszenierung des Films übernimmt Goro Miyazaki (Die Chroniken von Erdsee). Sein Vater, Altmeister Hayao Miyazaki, ist aktuell mit seinem eigenen Projekt beschäftigt, steht dem Film aber in beratender Funktion zur Verfügung. In Japan soll Aya and the Witch nicht in die Kinos kommen, sondern stattdessen im Fernsehen seine Premiere feiern. Wie und ob der Film seinen Weg nach Deutschland findet, ist noch nicht bekannt.

zusätzlicher Bildnachweis: 
© NHK, NEP, Studio Ghibli

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.