Ridley Scott gibt neue Updates zu Prometheus 2 & Blade Runner 2

prometheus-noomi-rapace.jpg

Prometheus

Regisseur Ridley Scott, der derzeit seinen aktuellen Kinofilm Der Marsianer bewirbt, spricht auch über die anstehendenen Fortsetzungen der Kultfilme Prometheus 2 alias Alien: Paradise Lost und Blade Runner 2. Im Interview mit Yahoo! gibt Scott weitere Details zur Handlung der Prometheus-Fortsetzung preis, die sich durch den Titel "Paradise Lost" am gleichnamigen Gedicht des englischen Dichters John Milton aus dem Jahr 1667 orientiert.

"Paradise Lost" (Das verlorene Paradies) erzählt die Geschichte des Höllensturzes der gefallenen Engel, der Versuchung von Adam und Eva durch Satan, des Sündenfalls und der Vertreibung aus dem Garten Eden.

"Kennen sie das Gedicht von Milton? Es ist schon lustig, denn es dient als Grundlage für die Dunkelheit in dem Film, der Alien: Paradise Lost heißen wird. Er schließt direkt an den letzten an und wird sehr gruselig werden. Elizabeth Shaw [Noomi Rapace] möchte dort hingehen, wo sie herkommen. Michael Fassbender [David] ist in zwei Teile geteilt. Sie flickt ihn wieder zusammen. Sie machen sich auf den Weg zum Planeten der Konstrukteure. Sie werden herausfinden, wer genau diese schrecklichen, bio-mechanischen Kreaturen erschafft.".

Zur Fortsetzung zu Blade Runner kann sich Scott analog zu Prometheus auch mehrere Sequels vorstellen: "Alle anderen mach es auch, warum also nicht? Ich liebe es, zu arbeiten. Die Franzosen sagen 'du lebst, um zu arbeiten' [métro, boulot, dodo] und ich lebe, um zu arbeiten. Ich bin sehr glücklich einen Beruf zu haben, den ich liebe. Es ist ein wenig wie im Profisport. Es gibt derart viel Wettbewerb, dass man besser am Ball bleibt. Man darf nicht ruhen.".

Zur Handlung verrät Scott, dass die Fortsetzung auch 30 Jahre nach den Ereignissen aus Blade Runner einsetzt, ungefährt im Jahr 2050. Neben Ryan Gosling wird Harisson Ford im Film zu sehen sein: "Natürlich ist er ein Replikant. Er muss sich das selbst eingestehen.". Als Scott dem Schauspieler das Drehbuch gab, wollte er es erst nicht lesen, doch hinterher sagte Ford, es sei das beste Drehbuch, das er jemals gelesen hat.

Die Dreharbeiten zu Alien: Paradise Lost beginnen im Februar 2016. Die Produktion von Blade Runner 2 soll im Sommer anlaufen.

Alien: Covenant - Teaser-Poster
Originaltitel:
Alien: Covenant
Kinostart:
18.05.17
Laufzeit:
122 min
Regie:
Ridley Scott
Drehbuch:
Jack Paglen, Michael Green, John Logan
Darsteller:
Michael Fassbender, Katherine Waterston, Demián Bichir, Danny McBride, Alex England, Noomi Rapace
Zehn Jahre nach den Ereignissen aus Prometheus landet das Kolonieschiff Covenant auf einem paradiesisch anmutenden Planeten, der sich jedoch schnell als gefährlicher Ort herausstellt.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.