Blade Runner: Animationsserie in Planung

Noch vor dem Start der Blade-Runner-Fortsetzung Blade Runner 2049 veröffentlichte Warner Bros. eine paar Prequel-Kurzfilme, die sich mit der Zeit zwischen dem ersten und dem zweiten Teil beschäftigten. Einer dieser Kurzfilme konzentrierte sich auf den von Jared Leto dargestellten blinden Konzern-Magnaten Niander Wallace, ein anderer auf den von Dave Bautista gespielten Replikanten Sapper Morton. 

Beim dritten Kurzfilm handelte es sich jedoch um einen Animationsfilm namens Blade Runner Black Out 2022 im Anime-Stil, der von Shinichiro Watanabe (Cowboy Bebop) kreiert wurde. Hierin ging es um den wachsenden Argwohn der Menschen gegenüber den Replikanten in der Stadt Los Angeles. Ereignisse, die dazu führten, das sich eine Replikanten-Untergrundgemeinschaft bildete, auf die auch der von Ryan Gosling verkörperte Joe K. später in Blade Runner 2049 trifft. 

Die Popularität dieses Kurzfilms überzeugte die Rechte-Inhaber Alcon davon, dass eine Animationsserie in exakt diesem Stil eine gute Idee sei. Diese Serie soll 13 Episoden umfassen und den Namen Blade Runner - Black Lotus tragen. Sie soll 2032 spielen, also nach den Ereignissen von Watanabes Kurzfilm, aber noch vor Blade Runner 2049. Außerdem sollen einige bereits bekannte Figuren aus dem Blade-Runner-Universum auftreten. Was das letztendlich genau bedeuten soll und um welche Figuren es sich handelt, ist bisher allerdings nicht bekannt. 

Watanabe wird als Kreativproduzent bei der Serie tätig sein und Ghost-in-the-Shell-Veteranen Shinji Aramaki und Kenji Kamiyama sollen die Episoden inszenieren. Der Sender Adult Swim hat die weltweiten Distributionsrechte für die in englischer Sprache synchronisierten Episoden. Der Streamingservice Crunchyroll - wie Adult Swim ebenfalls eine Abteilung von Warner Media - übernimmt das weltweite Streaming. Ein Starttermin für die Serie ist noch nicht bekannt. 

Blade Runner Filmposter
Originaltitel:
Blade Runner
Kinostart:
14.10.82
Laufzeit:
112 min
Regie:
Ridley Scott
Drehbuch:
Hampton Fancher, David Webb Peoples
Darsteller:
Harrison Ford, Rutger Hauer, Sean Young, Edward James Olmos, Daryl Hannah, M. Emmet Walsh
Los Angeles im Jahre 2019: Auf den Kolonien werden künstliche Arbeitskräfte eingesetzt, sogenannte Replikanten. Obwohl in Genlaboratorien entstanden gelten sie kaum mehr als seelenlose Maschinen. Manchmal gelingt einigen Replikanten die Flucht zur Erde, das ist dann ein Fall für die Blade Runner.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.