Blade Runner 2049: Neues Video zu den visuellen Effekten veröffentlicht

blade-runner-2049-poster.jpg

Hauptposter zu Blade Runner 2049

Auch wenn Blade Runner 2049 an den Kinokassen nicht ganz überzeugen konnte, für viele Zuschauer und Kritiker zählte die Fortsetzung zu den Filmen des Jahres. Einer der Gründe dafür dürfte die beeindruckende Optik gewesen sein. Zu dieser trugen unter anderem auch die Mitarbeiter des Unternehmens Rodeo FX bei, die für die visuellen Effekten verantwortlich waren. In einem neu veröffentlichten Video geben die Spezialisten nun einen Einblick in ihre Arbeit und zeigen, wie der Film durch die Effekte verändert wurde und wann diese zum Einsatz kamen.

Ryan Gosling spielt in Blade Runner 2049 den LAPD Officer K, der ein lang gehegtes Geheimnis aufdeckt. Dieses Geheimnis hat das Potential, das was von der Gesellschaft noch übrig geblieben ist, ins Chaos zu stürzen. Seine Entdeckung führt ihn schließlich zu Rick Deckard (Harrison Ford).

Die Fortsetzung des Klassikers von Ridley Scott wurde von Denis Villeneuve (Arrival) inszeniert, der ein Budget von 155 Millionen Dollar zur Verfügung hatte. An den Kinokassen konnte Blade Runner 2049 allerdings nur 240 Millionen Dollar einspielen. Schätzungen zufolge könnte der Film am Ende sogar bis zu 80 Millionen Dollar Verlust machen.

Blade Runner 2049 Poster
Originaltitel:
Blade Runner 2049
Kinostart:
05.10.17
Regie:
Denis Villeneuve
Drehbuch:
Hampton Fancher, Michael Green
Darsteller:
Harrison Ford, Ryan Gosling, Robin Wright, Dave Bautista, Jared Leto
Blade Runner spielt im dystopischen Los Angeles im Jahr 2019. Die Fortsetzung setzt ein paar Jahrzehnte später ein.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.