Blade Runner: Ridley Scott plant einen weiteren Film

blade-runner-2049-poster.jpg

Hauptposter zu Blade Runner 2049

Blade Runner 2049 konnte im vergangenen Jahr nicht so recht an den Kinokassen überzeugen und blieb hinter den finanziellen Erwartungen zurück. Unter anderem wurde die Lauflänge von 163 Minuten dafür verantwortlich gemacht - und auch Sir Ridley Scott erzählte im Gespräch mit Digital Spy, dass der Film "verdammt nochmal zu lang" war.

Jedoch hat Scott noch Pläne für einen weiteren Film des Franchises und sieht der Sache hoffnungsvoll entgegen:

"Ich hoffe doch! Ich denke, da gibt es noch eine Geschichte. Ich habe da noch eine in Entwicklung, sodass es sicherlich noch einen geben wird."

Konkreter äußerte sich Scott jedoch nicht zu einem weiteren Teil von Blade Runner.

Blade Runner 2049 mit Ryan Gosling als LAPD Officer K und Harrison Ford als Rick Deckard hatte ein Budget von 155 Millionen Dollar und konnte im vergangenen Jahr mehr als einem Monat nach Filmstart lediglich 240 Millionen Dollar einspielen - trotz guter Kritiken und starker Vorverkaufszahlen. 

Blade Runner Filmposter
Originaltitel:
Blade Runner
Kinostart:
14.10.82
Laufzeit:
112 min
Regie:
Ridley Scott
Drehbuch:
Hampton Fancher, David Webb Peoples
Darsteller:
Harrison Ford, Rutger Hauer, Sean Young, Edward James Olmos, Daryl Hannah, M. Emmet Walsh
Los Angeles im Jahre 2019: Auf den Kolonien werden künstliche Arbeitskräfte eingesetzt, sogenannte Replikanten. Obwohl in Genlaboratorien entstanden gelten sie kaum mehr als seelenlose Maschinen. Manchmal gelingt einigen Replikanten die Flucht zur Erde, das ist dann ein Fall für die Blade Runner.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.