Neil Gaimans American Gods wechselt die Produktionsfirma

Mit seiner Ankündigung, dass sich die Verfilmung seines Buches American Gods nicht mehr bei HBO in Entwicklung befindet, sorgte Neil Gaiman im November für überraschte Gesichter bei Fans des Werkes. So war ursprünglich geplant gewesen, dass American Gods insgesamt 6 Staffeln auf dem amerikanische Pay-TV-Sender erhalten sollte. Daraus wird jedoch nun erst einmal nichts. HBO und Neil Gaiman gehen getrennte Wege, was jedoch nicht bedeutet, dass die Hoffnungen auf eine Verfilmung zerschlagen wurden.


Mit FremantleMedia North America hat nun eine neue Produktionsfirma sich die Rechte gesichert und wird versuchen das beliebte Buch auf die Bildschirme zu bringen. Das Unternehmen ist in den USA besonders für Castingshows wie American Idol oder America's Got Talent sowie Gameshows wie der Originalversion von Der Preis ist heiß bekannt. Im tatsächlichen Serienbereich bewegt man sich jedoch erst seit Kurzem.
Da die Arbeiten gerade erst begonnen haben, wird zudem noch einige Zeit vergehen, bevor man mit einem konkreten Ausstrahlungstermin rechnen kann. Auch bedeutet die Entwicklung noch lange nicht, dass schon tatsächlich ein Sender gefunden wurde. Fans von American Gods müssen sich also erst einmal weiter in Geduld üben.

American Gods

Originaltitel: American Gods (2017)
Erstaustrahlung 2017 bei Starz
Darsteller: Ricky Whittle (Shadow Moon), Ian McShane (Mr. Wednesday), Emily Browning (Laura Moon), Yetide Badaki ( Bilquis), Bruce Langley, Jonathan Tucker, Crispin Glover, Pablo Schreiber, Cloris Leachman, Peter Stormare, Chris Obi, Mousa Kraish, Gillian Anderson
Produzenten: Bryan Fuller, Michael Green
Basiert auf Neil Geimans gleichnamigen Fantasyroman aus dem Jahr 2001
Staffeln: 1
Anzahl der Episoden: 8


Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.